09.06.2009, 12:23 Uhr

SevenOne Media setzt crossmediale Tochter auf

Der Umbau bei ProSiebenSat.1-Werbezeitenvermarkter SevenOne Media geht weiter. Im Juni wurde offiziell die Zusammenlegung von SevenOne Media (TV) und SevenOne
 Interactive (Online) vollzogen. Jetzt verkündet Klaus-Peter Schulz, Vorstand Sales & Marketing, für Juli den Launch von "SevenOne AdFactory".
SevenOne Media setzt crossmediale Tochter auf
Aufgabe: Ausschließlich integrierte und kreative Crossmedia-Angebote rund um TV, Online, Mobile und Lizenzen zu entwickeln. Klaus-Peter Schulz: „Mit der SevenOne AdFactory verstehen wir uns als kreativer Partner von Kunden und Agenturen - und ganz ausdrücklich als Teil der Kreativwirtschaft. Wir wollen das Medienhaus sein, das sich mehr als andere über kreative und außergewöhnliche Lösungen differenziert und positioniert.“
In der SevenOne AdFactory verschmelzen dabei Teile der SevenOne Media und die MM MerchandisingMedia (Licensing). So bündelt die neue Tochterfirma die bisherige Crossmedia-Unit „Brand Care“ von SevenOne Media und die Unit der MM, die bisher für den Vertrieb und das Marketing von Lizenzen im B2B-Bereich verantwortlich war. Insgesamt beschäftigt die SevenOne AdFactory 45 Mitarbeiter.
An der Spitze des neuen Familienmitglieds stehen Malte Hildebrandt, 42, bisher Senior Vice President Marketing der deutschsprachigen Sender der ProSiebenSat.1 Group und Sabine Eckhardt, 37, bisher Geschäftsführerin der MM MerchandisingMedia.
Durch die Integration des Lizenzvertriebes der MM in die SevenOne AdFactory können Werbekunden künftig bei einem Ansprechpartner – so ist der Plan - auch die Lizenzen von Programmarken wie "Germany´s next Topmodel", "Stromberg", "Popstars" oder "Desperate Housewives", der Lifestyle-Marke WE LOVE oder der Sendermarken erwerben und für ihre vernetzten Kampagnen einsetzen.



Das könnte Sie auch interessieren