So setzt Haneu die Shop-Software Orocommerce ein

Interview: Einschätzung von Orocommerce

Wie lautet Ihre allgemeine Einschätzung von Orocommerce?
Michael Rutzer, Consulting & Entwicklung, Diepartments
Quelle: Diepartments
Michael Rutzer:
Der Fokus auf B2B-Commerce ist für eine Standard-Software in dieser Tiefe ziemlich einzigartig. Es gab praktisch keine Standard-Software, welche sinnvoll für B2B anpassbar ist. Mit Orocommerce ändern sich die Vorraussetzungen und Möglichkeiten für uns, aber sicherlich auch für viele andere B2B-Shopentwickler und -Integratoren. Da dem B2B-Commerce im Zuge der viel beschworenen Digitalisierung ein hohes Potenzial vorausgesagt wird, könnte Orocommerce für die digitale Strategie vieler mittelständischer Unternehmen eine sehr interessante Basis darstellen.
 
Für welche Unternehmen ist sie interessant?
Rutzer: Für Unternehmen, die eine Komplettlösung für B2B-Commerce suchen. Komplettlösung deswegen, weil nicht nur E-Commerce Prozesse darin abgebildet werden können, sondern beispielweise auch das CRM hierüber laufen kann.
 
Welche Alleinstellungsmerkmale sehen Sie zu anderer B2B-Shopsoftware?
Rutzer: Orocommerce verfügt über umfangreiche Funktionen, speziell für den B2B-Bereich, die so in Standardsoftware, vor allem im Open Source Bereich, praktisch nicht existieren. Hierzu zählen beispielweise Dinge wie die Möglichkeit einer Angebotsanfrage. Hier kann ein Interessent oder Kunde einen Warenkorb zusammenstellen und hierfür ein individuelles Angebot erfragen. Der Anbieter kann dann über Orocommerce auf diese Anfrage reagieren, dem Kunden hierfür individuelle Konditionen anbieten und vieles mehr. Gerade im Großhandelsbereich ist eine solche "Verhandlungsfunktion" sicherlich interessant. Für Großkunden auch praktisch ist die Kunden-Selbstverwaltung. Hier kann der Primärkontakt eines Kunden für sein Unternehmen weitere Kontakte, zum Beispiel Abteilungen, Einkäufer oder Standorte, im Shopsystem anlegen und diesen beispielsweise auch Budgets hinterlegen.
 
Was ist nicht gut gelöst?
Rutzer: Die Codebase ist für eine PHP-Software sehr umfangreich. Dadurch ist diese kaum überschaubar, was individuelle Anpassungen teilweise schwer kalkulierbar macht. Darüberhinaus lässt die Performance im Entwicklungsmodus sehr zu wünschen übrig und auch die Dokumentation ist bislang noch nicht sehr umfangreich. Vieles kann nur über die Oro-CRM-Doku erschlossen werden.



Das könnte Sie auch interessieren