Payment News KW 42 15.10.2018, 09:45 Uhr

Magento plant eigenen Payment Service Provider

Die Payment-News der Woche: Paypal kommt mit Google Pay an die stationäre Ladenkasse / Magento startet 2019 eigenen Payment Service Provider / Worldpay dehnt seine Echtzeitauszahlung auf 50 Länder aus
(Quelle: shutterstock.com/mirtmirt)
Die Payment News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Montag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

News

Paypal kommt über Google Pay an die Ladenkasse: Bislang war Paypal im stationären Handel kaum vertreten, jetzt ermöglicht der Payment-Anbieter seinen Kunden das mobile Bezahlen an der Ladenkasse über Google Pay. Integrieren Nutzer ihr PayPal-Konto als Zahlart bei Google Pay, können sie kontaktlos an der Ladenkasse bezahlen. Dahinter steht eine Kooperation mit Mastercard. >>>  Internetworld.de
Kontaktloses Bezahlen per Girocard setzt sich langsam durch: Einer Allensbach-Studie zufolge gewöhnen sich die Deutschen langsam an das kontaktlose Bezahlen via NFC. Besonders offen für die NFC-Bezahlung zeigen sich die 16- bis 29-Jährigen – drei Viertel von ihnen finden Gefallen daran. Mittlerweile sind rund 550.000 der Girocard-Kassenterminals auf NFC umgerüstet. Das sind etwa zwei Drittel aller Terminals.  >>> GFM-Nachrichten.de 
Magento baut eigenen Payment Service Provider auf: Im kommenden Frühjahr soll der Magento-eigene Zahlungsdienstleister "Magento Payments" starten. Er setzt auf der Technologie der Paypal-Tochter Braintree auf. Neben gängigen Zahlungsverfahren sollen auch der Paypal Checkout sowie das Risikomanagement von Signifyd verfügbar sein. >>> T3n.de 
Worldpay dehnt Echtzeitzahlung auf über 50 Länder aus: Mit der Einführung einer neuen dynamischen Auszahlungslösung können Kunden des internationalen Payment Service Providers Worldpay Auszahlungen in maximal 30 Minuten und damit nahezu in Echtzeit abwickeln. Die Lösung steht seit 2017 in den USA zur Verfügung, jetzt ist sie auch in mehr als 50 europäischen und asiatischen Märkten nutzbar. >>> Finanznachrichten.de
Klarna kooperiert mit Mollie: Der Zahlungsdienstleister Klarna hat eine Partnerschaft mit dem 2006 in Amsterdam gegründeten Payment Service Provider Mollie vereinbart. Sie umfasst die Länder Deutschland, Österreich, Finnland und die Niederlande. Künftig können die rund 55.000 Händler, die Mollie nutzen, auch die Zahlungsverfahren von Klarna anbieten. Während Klarna mit der Kooperation  seine Marktposition festigt, bedeutet sie für Mollie den ersten Schritt in den deutschen Markt. >>>  Ecommercenews.eu 
Bafin prüft Identitätsverfahren von N26: Ein Test der "Wirtschaftswoche" hat ergeben, dass sich bei der Smartphone-Bank N26  mit offensichtlich gefälschten Ausweisen Kontos eröffnen lassen. Möglich ist dies, weil die Bank in vielen Ländern die Personalausweise ihrer Kunden nur per Foto-Ident-Verfahren auf Echtheit überprüft. Da N26 der deutschen Bankenaufsicht unterliegt, prüft die Bafin nun die Rechtmäßigkeit dieses Verfahrens. In Deutschland selbst verwendet N26 eine Video-Chat-Lösung zur Identifikation. >>> Wirtschaftswoche.de 
Zehn Fintech-Start-ups, die man kennen sollte: Auch wenn so manches Fintech noch mit rechtlichen Anforderungen kämpft und einige wieder komplett von der Bildfläche verschwinden, so bringen die jungen Technologie-Firmen auf jeden Fall Bewegung in den Banken-Markt. Zehn Fintech-Start-ups, die das Zeug haben, traditionelle Banken unter Druck zu setzen, hat Internetworld.de zusammengestellt. >>> Internetworld.de
In eigener Sache: FinTech World Conference: Sind Fintechs nur eine Bedrohung für Banken oder liegen in der Digitalisierung auch Chancen, die den Finanzsektor langfristig revolutionieren können? Dieser Frage gehen Experten wie Bernino Lind von Swiss EMX, Stephan Heller von Fincompare und Laurenz Aparius von Blockwall Management auf der FinTechWorld Conference am 7. und 8. November in Frankfurt nach. Die FinTechWorld Conference findet im Rahmen der Tech Week statt. Veranstalter ist der Ebner Verlag, der unter anderem die "Com!Professional" und  die "INTERNET WORLD  BUSINESS" herausgibt.  >>> FinTechWorld Conference

Kurz notiert


  • FinMarie, eine Finanzplatform für Frauen, und der Robo-Advisor-Anbieter Growney kooperieren. >>> per Mail
  • Paypal-Kunden in den USA können künftig in Walmart-Filialen ihr Paypal-Konto auffüllen oder Geld abheben. >>> mehr
  • Wirecard erweitert die Bezahl-App von Möbel Inhofer und gewinnt die Warenhäuser KaDeWe, Oberpollinger und Alsterhaus als Kunden für Alipay-Zahlungen. >>> per Mail

Schon gewusst …?

Ganz Deutschland? Nein, ein flächendeckendes Angebot von Alipay-Zahlungen in allen deutschen Geschäften sei nicht geplant, so Roland Palmer, Chef von Alipay in Europa, Afrika und dem Mittleren Osten. Man steige in Europa beim Mobile Payment nicht in einem Wettbewerb mit Google Pay und Apple Pay ein, sondern stelle seine Bezahlfunktion dort lediglich chinesischen Touristen zur Verfügung. Stattdessen konzentriert sich der chinesische Internet-Gigant lieber auf Nachbarmärkte wie Indien, Thailand und die Philippinen. >>> Internetworld.de




Das könnte Sie auch interessieren