Kooperation mit Weltsparen 10.06.2020, 10:18 Uhr

Klarna bietet Tages- und Festgeld an

Der Zahlungsdienstleister Klarna erweitert sein Geschäftsmodell und steigt in den Markt für Sparangebote ein. Ab sofort können Sparer bei Klarna Tages- und Festgeldangebote abschließen.
(Quelle: Klarna)
Der Payment-Anbieter Klarna, bislang vor allem für Bezahlverfahren wie Rechnungs- und Ratenkauf sowie das Online-Überweisungsverfahren Sofortüberweisung bekannt, baut sein Angebot aus und steigt in den Einlagenmarkt ein.
Ab sofort können Kunden bei Klarna Tages- und Festgeld anlegen. Dahinter steht eine Kooperation mit dem FinTech Raisin, das die Sparplattform Weltsparen.de betreibt. Über das seit 2013 bestehende Portal Weltsparen.de haben Anleger die Möglichkeit, Tages- und Festgeld-Produkte aus ganz Europa sowie global diversifizierte ETF-Portfolios und Altersvorsorgeprodukten abzuschließen.

Erweiterung des Geschäftsmodells

Der Abschluss der Klarna-Angebote erfolgt volldigital. Dafür sucht sich der Kunde bei Weltsparen.de sein Wunschprodukt von Klarna aus und legt ein Weltsparen.de-Konto an. Dann überweist er das Geld an Weltsparen.de, das die Spareinlagen an Klara weiterreicht. Beim Tagesgeld kann der Kunde jederzeit auf den verzinsten Betrag zugreifen. Beim Festgeld werden dem Kunden die Einlagen plus Verzinsung nach Ablauf der Anlagedauer auf dem Weltsparen.de-Konto von Klarna gutgeschrieben. Der Zinssatz liegt beim Tagesgeld bei 0,35 Prozent, beim Festgeld je nach Laufzeit zwischen 0,5 und 1,25 Prozent. Die Verwaltung der Einlagen erfolgt über das Online-Banking bei Weltsparen.de.
 
Diese und weitere News aus der Payment-Branche liefern wir Ihnen jeden Montag direkt in Ihr Postfach. Abonnieren Sie jetzt Ihre Payment-News!
Für Klarna ist dies ein weiterer Schritt, das aktuelle Geschäftsmodell zu erweitern: "Wir sind auf einer spannenden Reise von einem reinen Zahlungsanbieter hin zu einem umfassenden Shopping-Ökosystem. Gleichzeitig bauen wir unsere Banking-Angebote konsequent aus und sind sehr froh nun mit Raisin einen Partner an unserer Seite zu wissen, der - genauso wie wir - im Sinne des Endkunden agiert. Durch unsere Kooperation ermöglichen wir unseren Kunden unkompliziert Vermögen langfristig aufzubauen", erklärt Robert Bueninck, Geschäftsführer DACH bei Klarna.
Im Frühjahr des vergangenen Jahres hatte Klarna eine Authentifizierungs- und eine Open-Banking-Plattform gestartet sowie mit der "Klarna Card" eine eigene Kreditkarte, auf den Markt gebracht.



Das könnte Sie auch interessieren