Payment News KW 50 10.12.2018, 14:45 Uhr

Kassenloses Bezahlen bei Saturn

Die Payment-News der Woche: In Hamburg rollt Saturn sein mobiles Bezahlsystem "Saturn Smartpay" aus / Der Discounter Netto bringt Paypal an die Ladenkasse / Bahnkunden können Tickets per Paydirekt  bezahlen
(Quelle: shutterstock.com/mirtmirt)
Die Payment News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Montag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

News

Kassenloses Bezahlsystem bei Saturn in Hamburg: Kassenloses Bezahlen ist derzeit eines der großen Themen für den Einzelhandel. Nach einem dreimonatigen Pilotversuch in Österreich und einem Testlauf in München startet der Elektronikhändler nun in seiner Filiale in der Hamburger Innenstadt sein Bezahlsystem "Saturn Smartpay". Über die Smartphone-App des Händlers können Kunden mit dem Handy bezahlen, ohne an der Kasse anstehen zu müssen. Die Zahlung erfolgt über Paypal oder Kreditkarte.  >>> Internetworld.de 
Netto bringt Paypal an die Ladenkasse: Der Discounter Netto erweitert die Bezahlfunktion seiner Mobile App und ermöglicht seinen Kunden an der Ladenkasse das Bezahlen via Paypal. Dazu muss der Kunde lediglich sein Paypal-Konto in der Netto-App hinterlegen. Zum Bezahlen generiert die PIN-code geschützte App wie gehabt einen individuellen, fünf Minuten gültigen Zifferncode, der dem Kassenpersonal vorgelegt wird. Um nach und nach auch im stationären Handel Fuß zu fassen, baut Paypal auf Kooperationen mit Händlern.  >>> Heise.de 
Mobile Payment krankt an Insellösungen: Wer in Deutschland mit seinem Smartphone bezahlen will, muss sich mit einer Vielzahl an Apps auseinandersetzen - flächendeckende Lösungen sind nach wie vor Fehlanzeige. Daneben Händler und Dienstleister bei er Einführung von Mobile Payment im deutschen Einzelhandel. Und auch Sicherheitsbedenken hemmen nach wie vor eine breite Akzeptanz von Mobile Paymentbei deutsche Verbrauchern. >>> Wirtschaftswoche.de 
Paydirekt gewinnt Deutsche Bahn: Das Bezahlsystem der deutsche Banken hat einen weiteren Großkunden an Land gezogen - die Deutsche Bahn. Nutzer der "DB Navigator"-App können  ihre Bahntickets jetzt auch per Paydirekt bezahlen. Bisher hat die Bahn die Zahlarten Lastschrift und Kreditkarte angeboten. Von Januar bis Oktober 2018 wurden 22 Millionen Handy-Tickets über die Bahn-App verkauft. Dass Paydirekt sich am Markt trotz der wachsenden Zahl namhafter Partner noch immer so schwer tut, ist eher ein Image- denn ein Service-Problem. >>> Etailment.de 
Lastminute.com bietet Multi-Währungs-Kreditkarte an: Das Reiseunternehmen LM Group bietet seinen Kunden eine neue Visa-Card an, mit der Reisende weltweit in ihrer Landeswährung bezahlen können und sich so die Gebühren für den Währungsumtausch sparen. Partner für die sogenannte Multi-Währungs-Karte ist der Zahlungsdienstleister Wirecard. Die LM Group betreibt unter anderem das Reiseportal Lastminute.com.  >>> Pressemitteilung 
Sparkassen starten Überweisung per Google Sprachassistent: Nach der Comdirect Bank gehen nun auch die Sparkassen erste Schritte im Voice Banking. Kunden der Bankengruppe können über den smarten Lautsprecher nicht nur Kontostände abfragen, sondern auch ihre Überweisung über den Google Sprachassistenten tätigen. Das Pilotprojekt dazu startete im Februar 2018 mit der Sparkasse Stade Altes Land. >>> Handelsblatt.de (premium)
Commerzbank gründet Enterprise Lab zur Handelsfinanzierung: Gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik gründet die Commerzbank ein "Trade Finance Innovation Lab". Es soll auf Basis neuer Technologien wie Blockchain, Smart Contracts und Internet der Dinge neue Zahlungsverkehrs- und Finanzierungslösungen für die Handelsfinanzierung entwickeln. Diese sollen bis zur Marktreife gebracht und den Firmenkunden der Commerzbank zur Verfügung gestellt werden. >>> Pressemitteilung
Finanzaufsicht BaFin nimmt Internetkonzerne ins Visier: Die digitale Transformation ist nicht nur für die Finanzwirtschaft eine Herausforderung, sondern auch für die Finanzaufsicht. Wenn Amazon Verbrauchern und Paypal seinen Geschäftskunden Kredite anbieten, wenn Banken planen, Kundendaten bei US-amerikanischen Cloud-Anbietern zu speichern, muss auch die BaFin sich mit diesen Entwicklungen auseinandersetzen. Diese Themen hätten die BaFin zu einer Art "Tiefenbohrung" veranlasst, sagt BaFin-Chef Felix Hufeld. >>> Faz.net (premium)

Kurz notiert

  • Klarna wird Teil des "Shopify Plus"-Partner-Programms, was die Integration der Bezahlverfahren für Shopify-Nutzer erleichtern soll. >>> mehr 
  • Google Pay hat 29 weitere US-Banken an seine Bezahllösung angeschlossen. >>> mehr 
  • Das EU-Blockchain-Forum fordert von den Regierungen die Schaffung eines digitalen Identitätssystems zu forcieren. >>> mehr 

Schon gewusst …?

In der Reihe "Gesichter der Fintech-Branche" stellt der Blog PaymentandBanking Susanne Krehl vor. Sie ist Managing Director Austria und Switzerland beim Berliner Fintech Barzahlen.de Wäre sie nicht in der Payment-Branche, wäre sie übrigens Tauchlehrerin. >>> PaymentandBanking.com 



Das könnte Sie auch interessieren