Payment News KW 11 11.03.2019, 14:45 Uhr

Fintech Raisin kauft Frankfurter MHB-Bank

Die Payment-News der Woche: Fintech Raisin kauft Frankfurter MHB-Bank / Figo und Finreach fusionieren / Sicherheit bei Biometrie / Wirecard kündigt schnelle Aufklärung an
(Quelle: shutterstock.com/mirtmirt)
Die Payment News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Montag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

News

Raisin kauft die Frankfurter MHB-Bank: Das Berliner Fintech Raisin, bekannt durch das Zinsportal Weltsparen.de, hat die Frankfurter MHB-Bank für eine nicht genannte Summe übernommen. Mit dem Kauf sichert sich das Fintech eine europaweit gültige Banklizenz. Damit kann Raisin seine Produkte leichter in verschiedenen Ländern anbieten. Beide Unternehmen bleiben eigenständig am Markt bestehen. Raisin hatte erst im Februar eine Finanzspritze von 100 Millionen Euro erhalten. Geldgeber war unter anderem Paypal. >>> Sueddeutsche.de
FinTecSystems erhält BaFin-Erlaubnis: Der Münchner Payment-Dienstleister FinTecSystems hat von der Bankenaufsicht BaFin eine Erlaubnis als Kontoinformations- und Zahlungsauslösedienst erhalten. Damit kann das Unternehmen ab sofort beispielsweise reguliert eine digitale Bankauskunft anbieten. Zudem können Kunden die PSD2-Lizenz von FinTecSystems "as-a-Service" nutzen. Das heißt, Firmen, die Rechnungs- und Buch­haltungs­programme, Kreditplattformen, ein Factoring oder ähnliches anbieten möchten, können den regulatorischen Schirm von FinTecSystems verwenden, ohne sich selbst um eine entsprechende Erlaubnis kümmern zu müssen. >>> IT-Finanzmagazin.de 
Figo und Finreach Solutions fusionieren: Der Banken-Service-Provider Figo und die Fintech-Plattform Finreach Solutions bündeln ihre Käfte und werden zu einem Unternehmen. Der Fusion geht eine langjährige Partnerschaft voraus. Ziel sei, die führende Fintech-Plattform für europaweite und PSD2-lizenzierte SaaS-Anwendungen und API-Lösungen zu werden. Figo-CEO André Bajorat wechselt in den Aufsichtsrat des neuen Unternehmens. >>> Deutsche-Startups.de
Verbraucher kennen PSD2 nicht: Fast 80 Prozent der Bundesbürger haben noch nichts von den neuen Reglungen zum bargeldlosen Zahlungsverkehr gehört, die in der EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 geregelt sind. Das hat eine repräsentative Studie des Marktforschungsinstituts Heute und Morgen ergeben. Die Mehrheit steht den Neuerungen eher skeptisch gegenüber, zwei Drittel der Befragten fürchten um ihre Kontosicherheit. Nur eine kleine Gruppe ist bereit, Dritten Einsicht in ihre Kontodaten zu gewähren, um ihnen Zusatzservices anbieten zu können. Am ehesten würden sie der eigenen Versicherung den Zugriff erlauben. >>> Der-Bank-Blog.de
Biometrische Verfahren fordern Hacker und Industrie heraus: Biometrische Verfahren wie Fingerabdruck, Iris-Scan oder Gesichtserkennung erlauben eine schnelle und komfortable Autorisierung etwa von Smartphone-Zahlungen. Doch  einfache Systeme wie 2D-Kameras und Fingerabdruck-Sensoren können leicht überlistet werden. Methoden wie eine dreidimensionale Gesichtserkennung sind deutlich sicherer. Ein Grund für die Industrie, weiter nach zuverlässigen Methoden zu suchen - und ein erfolgversprechender Markt. >>> Internetworld.de
Handy-Bank Revolut macht Negativschlagzeilen: Die britische Smartphone-Bank Revolut kämpft mit schlechter Presse. Zum einen wurde berichtet, das Fintech habe im vergangenen Jahr mehrere Monate lang sein System zur Verhinderung von Geldwäsche abgestellt, da es zu viele Falschmeldung produziert habe. Revolut-Chef Nikolay Storonsky schrieb dazu am Freitag in einem Blog-Post, man habe seine gesetzlichen oder regulatorischen Anforderungen stets erfüllt. Zum anderen geriet die Bank wegen schlechter Arbeitsbedingungen in die Schlagzeilen. Angestellte seien aufgefordert worden, am Wochenende zu arbeiten und privat Neukunden zu werben. Zudem hätten sie unrealistische Zielvorgaben erfüllen sollen. >>> Manager-Magazin.de

Markt erwaretet schnelle Aufklärung von Wirecard: Nach den Kursturbulenzen der Wirecard-Aktie im Februar aufgrund von Betrugsvorwürfen in Medienberichten, rechnet der Markt nun mit einer schnellen Veröffentlichung der Untersuchungsergebnisse seitens Wirecard. Grund dafür ist ein Twitter-Post von Wirecard-Vorstandschef Markus Braun, der angekündigt hatte, dass sich der Markt in sehr naher Zukunft wieder auf "die starke operative Entwicklung und die Innovationen von Wirecard" fokussieren könne. Payment-Dienstleister wie Wirecard erleben gerade ein starkes Wachstum. Auch der Wettbewerber Adyen kann regelmäßig gute Zahlen präsentieren. >>> DerAktionaer.de (Wirecard) >>> DerAktionaer.de (Übersicht über Wettbewerber)
Die Chancen von Instant Payments: Kann Instant Payment oder ein Europäisches Payment Scheme die Marktanteile im Zahlungsverkehr verändern? Dieser Frage gegen die Payment-Experten Jochen Siegert und André Bajorat in einem Podcast nach. Noch stehen sich unterschiedliche Interessen der Politik, der Zentralbanken und der einzelnen Geldhäuser gegenüber. Die Banken möchten vor allem an ihre Marktposition vor der Ausbreitung von Paypal anknüpfen und sich gegen Wettbewerber wie Apple Pay und Alipay rüsten. >>> PaymentandBanking.com

Kurz notiert

  • Der Payment Service Provider Concardis wickelt das In-App-Payment der "Matterhorn App" des Tourismusverbands Zermatt Tourismus ab.  >>> mehr (Pressemitteilung)
  • Der türkische Immobilienmakler Antalya Homes lässt den Hauskauf mit Bitcoins bezahlen. >>> mehr
  • Der Payment-Dienstleister Wirecard hat ein Software Development Kit vorgestellt, das die Integration von In-App-Payment in Mobile Apps erleichtern soll. >>> mehr (Pressemitteilung)
Schon gewusst...?
Goldene Erdnussbutter und rosa Toilettenpapier: Der Payment-Dienstleister Klarna bringt im Rahmen seiner Werbekampagne"Get Smoooth" gemeinsam mit seinem Investor und Werbepartner, dem Rapper Snoop Dogg, eine "Smoooth Kollektion" heraus. Im Angebot sind fünf kuriose Produkte: Eine rosafarbene Robe - genau wie aus dem Klarna-Video - , eine golden glänzende Erdnussbutter, rosafarbene Bettwäsche, eine zehn Meter hohe, aufblasbare Hunde-Rutsche und kaschmirweiches Toilettenpapier. >>> Onlinehaendler-News.de



Das könnte Sie auch interessieren