Sponsored Post Anzeige

American Express SafeKey: Optimierter Schutz für Händler und Käufer!

Mit dem zusätzlichen Sicherheitsfeature SafeKey ist der Online-Einkauf mit American Express so sicher wie noch nie: Sie benutzen damit eines der sichersten Tools zur Betrugsprävention.
American Express
Warum sich American Express SafeKey für Händler lohnt:
  • Minimieren Sie betrügerische Bestellungen.
  • Übernehmen Sie keine Haftung bei betrügerischen Belastungen*.
  • Reduzieren Sie die Anzahl Ihrer manuell zu verarbeitenden Rückbelastungen.
  • Erhöhen Sie das Vertrauen Ihrer Kunden.
  • Erhöhen Sie die Attraktivität Ihres Onlineshops mit dem Membership Rewards Programm
  • Profitieren Sie von einer einfachen Tool-Integration.
Was genau ist American Express SafeKey?
Das Bezahlen im Onlinehandel mit American Express SafeKey basiert auf der branchenweit bewährten 3D-Secure Technologie und bietet Käufern und Händlern zusätzlichen Betrugsschutz. Mit Hilfe von SafeKey sind Händler zusätzlich vor betrugsbedingten Rückbelastungen gemäß der globalen Haftungsumkehr geschützt.
Wie funktioniert SafeKey?
American Express versendet bei Online-Zahlungen ein dynamisches Passwort an den Karteninhaber. Durch das Passwort bestätigt der Karteninhaber seine Identität und den Bestellvorgang. Somit lässt sich mit SafeKey die Gefahr von Kartenmissbrauch im Internet bereits im Vorfeld deutlich reduzieren.
Da das Passwort nicht nur über E-Mail, sondern auch via SMS verschickt wird und immer nur für die aktuelle Transaktion gültig ist, handelt es sich um einen sicheren Schlüssel, eben um einen SafeKey. Durch eine präzise Risikobewertung seitens American Express wird immer häufiger auf die Zusendung dieses Passwortes verzichtet. Das minimiert nicht nur die Kaufabbrüche, sondern Händler und Karteninhaber genießen so auch höheren Schutz.
Wer versendet dieses dynamische Passwort?
Kauft der Karteninhaber bei einem Online-Händler ein, der am SafeKey-Verfahren teilnimmt, wird er automatisch gebeten, das Passwort einzugeben, das er via SMS oder E-Mail zugesendet bekommt. Der Versand des Passwortes wird durch Eingabe der Kreditkartendetails ausgelöst. Verstreicht einige Zeit ohne Eingabe des Passwortes, muss der Zahlprozess erneut angestoßen werden.
Im Ernstfall stellt diese Zusendung ein zusätzliches Kontrollinstrument dar. Wird dem Karteninhaber unerwartet ein Passwort zugeschickt, weiß er, dass er möglicherweise einem Betrug zum Opfer gefallen ist.
Wo können Sie die Einstellung für die Zusendung vornehmen?
Grundsätzlich kann sich der Karteninhaber aussuchen, ob er das Passwort per SMS oder E-Mail erhalten möchte. Beide Möglichkeiten sind kostenfrei.
Karteninhaber müssen sich nicht extra für diesen Service bei American Express registrieren, da dieses Sicherheits-Feature vorinstalliert ist. Wichtig ist, dass die hinterlegten Daten aktuell sind. Karteninhaber können dies über das Online-Kartenkonto überprüfen.
Der Händler kann sich einfach auf der SafeKey-Seite für Vertragspartner registrieren.
Der Service ist seitens American Express gebührenfrei. Je nach Payment Service Provider können hier jedoch Aufschaltungsgebühren anfallen.
Das Sicherheitsverfahren SafeKey ist schon weit im Markt verbreitet. Bereits teilnehmende Händler sind online bei American Express einsehbar.
American Express ist ein weltweiter Anbieter von Finanzdienstleistungen und ein globales Serviceunternehmen mit über 112 Millionen Kreditkarteninhabern. Das Unternehmen arbeitet mit branchenführenden Unternehmen zusammen und treibt Innovationen im digitalen Handel voran. Der Schutz der Karteninhaber und  Vertragspartner vor Betrug bei Online-Einkäufen hat daher für American Express höchste Priorität.

Ihre Fragen beantworten wir gerne. Rufen Sie uns an unter 069 9797-2222.
*Einschränkungen oder besondere Anforderungen können sich aus den Allgemeinen Bedingungen für Vertragspartner von American Express ergeben.