15.12.2009, 12:10 Uhr

Springer macht Lokalnachrichten kostenpflichtig

Nach dem Start der iPhone-Applikation für Bild und Welt in der vergangenen Woche, will der Axel Springer Verlag nun auch seine Onlinenachrichten monetarisieren. Ab sofort müssen die Onlineuser für Lokalnachrichten von Berliner Morgenpost und Hamburger Abendblatt zahlen.
Springer startet kostenpflichtige Lokalnachrichten
Die News aus den Bereichen Politik, Sport, Kultur und Service bleiben auch weiterhin kostenlos. Für regionale Nachrichten aus Berlin und Brandenburg sowie aus Hamburg werden die Nutzer jetzt zur Kasse gebeten. Auf der Startseite sind die Lokalnachrichten nur noch Kurzfassungen der aktuelle News verfügbar. Für die komplette Nachricht sollen die Nutzer der Morgenpost ein 30-Tage-Abonnement für 4,95 Euro abschließen.
Das gleiche Abo für das Abendblatt kostet 7,95 Euro. Abonnenten der Printversion erhalten einen kostenlosen Zugang. Die Zahlungen wickeln die Springer-Portale über den Paymentanbieter ClickandBuy ab. Kostenlos lesen lassen sich die kompletten Nachrichten allerdings auch noch über die mobilen Portale von Morgenpost und Abendblatt.



Das könnte Sie auch interessieren