Yelp startet in Deutschland 22.07.2010, 08:26 Uhr

Lokales ist Trumpf

Lokal liegt im Trend. Nun gesellt sich zu der Vielzahl an Online-Plattformen für lokale Empfehlungen und Bewertungen ein weiteres Portal hinzu: Das amerikanische Unternehmen Yelp startet heute seinen deutschen Webauftritt.
Yelp startet in Deutschland
Die Städte München und Berlin stehen im Mittelpunkt des Deutschland-Starts von Yelp, erklärt Miriam Warren, Head of European Community Management bei Yelp. Das Unternehmen aus San Fancisco bezeichnet sich selbst als Online-Stadtführer. Die Mitglieder der Community bewerten lokale Geschäfte. "Yelp ist ein Dienst, der Leuten hilft, eine Entscheidung zu treffen, wo sie Geld ausgeben", erklärt Warren das Konzept der Bewertungsplattform. Deutschland ist das vierte Land in Europa nach Großbritannen, Irland und Frankreich, in dem Yelp einen Webauftritt startet.
Unternehmen können auf Yelp einen kostenlosen Account einrichten und erhalten dadurch verschiedene Werkzeuge, um Nutzern besondere Angebote zu machen oder mit jenen Usern zu kommunizieren, die ihre Leistungen bewertet haben.
Yelp konkurriert nicht nur mit Branchenverzeichnissen oder anderen Auskunftsdiensten, sondern auch mit lokalen Empfehlungsservices wie Qype, Golocal.de oder Kennstdueinen um Nutzer. Die Alleinstellungsmerkmale von Yelp seien die Bewertungsfilter der Plattform, die Community selbst und der Ansatz, die Inhalte Stadt für Stadt zu erweitern, grenzt Warren das Yelp-Angebot ab. Für jede Stadt gibt es einen Communitymanager, der in der jeweiligen Stadt lebt, sich dort gut auskennt und Fragen der Unternehmen bezüglich der Business Tools beantwortet.
Yelp wurde 2004 gegründet und wird von Risikokapitalgebern finanziert. Langfristig will sich das Unternehmen über lokale und nationale Werbeeinnahmen finanzieren. Außerhalb der USA werde derzeit noch keine Werbung auf Yelp geschalten, sagt Warren. Zuerst gehe es darum, attraktive Webauftritte mit guten Inhalten zu bauen. Denn guter Content ziehe die Nutzer an.



Das könnte Sie auch interessieren