17.11.2009, 15:03 Uhr

Microsoft wirbt jetzt auf Schwäbisch

H2OMedia setzt Microsofts Maildienst Hotmail mit einer ungewöhnlichen Videokampagne in Szene. Dialekte und Interaktion spielen dabei die entscheidende Rolle.
Microsoft wirbt jetzt auf Schwäbisch
Die Idee: Vier Testimonials erzählen jeweils in einer alltäglichen Situation eine Geschichte aus ihrem Leben – und zwar in einem so starken Dialekt (schwäbisch, bayrisch, kölsch und sächsisch), dass sie kaum zu verstehen sind. Schließlich wird das Bild langsam ausgeblendet und der Slogan "Sag's besser per Hotmail“ erscheint.
Herzstück der Kampagne ist der „Dialektgenerator“. Internetuser können eine Botschaft (etwa "Ich hab Dich gern“) von einer virtuellen Pinnwand auswählen und den passenden, in jedem Dialekt hinterlegten Videoschnipsel an Freunde verschicken. Die kleinen Clips lassen sich zudem schnell in die eigenen Social Networks (Windows Live, Facebook und VZ) einbinden.
"Die Kampagne macht vor allem Spaß und lässt die User auf unkonventionelle Art und Weise mit dem Produkt und der Marke in Berührung kommen. Die Schauspieler transportieren sehr gut die einzelnen Geschichten und geben der Kampagne ein frisches, junges und spannendes Gesicht“, sagt der Projektverantwortliche Julius Geis.
Bei der Auswahl der Darsteller ging H2OMEDIA ebenfalls ungewöhnliche Wege. Denn die Münchner suchten nicht über Casting-Agenturen, sondern direkt bei Schauspielschulen vor Ort und auf speziellen Internet-Plattformen. „Die Darsteller wirken authentisch und sympathisch. Gerade der nicht ganz so werbliche Touch macht die Spots so interessant“, so Key Account Manager Julius Geis.
Die "Sag's per Hotmail“-Videos werden vorerst bis Mitte Dezember geschaltet. Die Media-Strategie für die Kampagne entwickelte UniversalMcCann.
Auch Botschaften auf Fränkisch hat das Softwareunternehmen bald im Angebot: Neuer Botschafter im Bereich B2B wird der Ex-Fußballer Lothar Matthäus.



Das könnte Sie auch interessieren