21.02.2008, 12:00 Uhr

Webshops investieren in Rich-Media

An Online-Videos kommen viele US-Webstores nicht mehr vorbei, wenn sie konkurrenzfähig bleiben wollen, ergab eine aktuelle Studie.
Neun von zehn Shopbetreibern in den USA wollen in diesem Jahr Rich-Media-Features in ihre Online-Auftritte einbinden, ergab eine Studie der Adobe-Tochter Scene7. Ganz oben auf der Wunschliste der 347 befragten US-Shops stehen demzufolge Online-Videos, die 37 Prozent der Händler integrieren wollen, gefolgt von 360-Grad-Produktdarstellungen (35 Prozent). Zu den interessantesten Web-2.0-Features zählen Kundenratings, Blogs und Personalisierungsfeatures. Die komplette Studie kann nach einer Registrierung bei Scene7 kostenlos heruntergeladen werden.


Das könnte Sie auch interessieren