14.02.2008, 08:55 Uhr

United Internet kauft sich bei Adition ein

Strategische Beteiligung an der Internetholding Virtual Minds soll Unabhängigkeit und Neutralität des Freiburger Adserving-Anbieters sichern.
Übei eine Beteiligung an der Medinholding Virtual Minds hat sich die United Internet AG (UI) beim 2004 gegründeten Adserving-Spezialisten Adition Technologies eingekauft. Nach Doubleclick und Adtech ist Adition der drittgrößte Adserver-Anbieter auf dem deutschen Markt und - im Gegensatz zu den beiden vorgenannten Playern - bislang unabhängig von großen Internet-Konzernen wie Google (Doubleclick) oder AOL Time Warner (Adtech). Dabei, so betont United Internet Media-Chef Matthias Ehrlich, soll es auch bleiben: "Für einen offenen, funktionsfähigen und unabhängigen lokalen digitalen Mediamarkt in Deutschland und Europa ist der Erhalt und die Stärkung unabhängiger und neutraler Dienstleister von essentieller Bedeutung"
Die Minderheitsbeteiligung, über deren Umfang United Internet noch keine Angaben machte, soll Adition vor dem Zugriff großer Konzerne bewahren, außerdem sollen die Mittel das Freiburger Unternehmen fit machen für den Wettbewerb mit den beiden Platzhirschen Doubleclick und Adtech.



Das könnte Sie auch interessieren