11.02.2008, 10:16 Uhr

Amazon vermarktet Produktsuche

Dass das Online-Warenhaus Keyword-Advertising für Drittanbieter neben seiner Produktsuche testet, ist nicht nur der Versuch, ein neues Umsatzstandbein zu installieren. Es ist vielmehr auch ein strategischer Schachzug gegen Google.
Das Online-Warenhaus hat mit "Product Ads" in den USA ein Werbeprogramm gelauncht, bei dem Online-Händler auf Pay-per-Click-Basis Produktanzeigen zu entsprechenden Suchanfragen bei Amazon schalten können. Das still und heimlich gelaunchte Programm ist bislang auf die Bereiche Elektronik & Computer, Heim & Garten sowie Spielwaren, Kinder und Baby beschränkt. Mit dem neuen Service will Amazon dem Suchmaschinenprimus Google seine Vormachtstellung als erste Anlaufstation im Bereich Online-Shopping streitig machen und sich auch als Produktsuchmaschine auf dem Markt positionieren.



Das könnte Sie auch interessieren