Neue Business-Sparte
29.04.2015, 09:00 Uhr

Strato erweitert Geschäftsfeld

Der Hoster Strato steigt in das Geschäftssegment "Business-Kunden" ein. Dazu hat das Unternehmen den Support um eine 24/7-Experten-Hotline aufgestockt und Service-Level-Agreements aufgesetzt.
(Quelle: Strato)
Bislang konzentrierte sich Strato auf Hosting-Angebote für Privatkunden und kleinere Unternehmen. Zu diesen Standbeinen, zum Beispiel dem "Homepage-Baukasten" oder einem Webshop auf Basis von ePages, kommt nun ein weiteres Geschäftsfeld hinzu: Die neue Business-Sparte von Strato wendet sich mit individuellen Hosting-Lösungen an Mittelständler, Reseller, Digital-Agenturen und Systemhäuser.
Die maßgeschneiderten Hosting-Lösungen können auf zwei Arten bestellt werden: im Beratungsgespräch mit dem Business-Solutions-Team bei Strato oder online über den "Server-Konfigurator". IT-Experten, die genau wissen, welche Lösung sie brauchen, stellen mit dem Konfigurator ihren Wunsch-Server selbständig zusammen. Sie wählen die Server-Hardware aus und fügen zusätzliche Komponenten wie Load Balancing, das Betriebssystem, Sicherheitsfunktionen, Daten-Backup oder eine schnellere Netzwerk-Anbindung hinzu. Die Mindestvertragslaufzeit ist variabel, je länger die Vertragsdauer, desto günstiger fallen die monatlichen Hardware-Kosten aus.
Da Geschäftskunden höhere Ansprüche an den Kundendienst und an die Ausfallsicherheit der Server haben, hat Strato diese Services aufgebaut. Alle Produkte des "Server-Konfigurators" beinhalten ein Service-Level-Agreement (SLA) in der Basis-Version. SLAs regeln die Reaktionszeiten und die Entstörzeit. Sie sind sozusagen eine "Risikoversicherung", wenn es technische Probleme gibt.
Wer schnelleren Servcie und einen persönlichen Ansprechpartner will, kann ein entsprechendes Service-Level-Agreement hinzubuchen. SLA Silber kostet 29 Euro pro Monat, SLA Gold 59 Euro pro Monat und SLA Platin 119 Euro pro Monat. Die Wahl des passenden SLA hängt davon ab, wie wichtig der Online-Umsatz für ein Unternehmen ist. "Sollte der Tausch einer kompletten Server-Hardware nötig sein, lässt sich das mit dem SLA Platin per Sofort-Tausch in weniger als einer Stunde realisieren", erklärt Christian Böing, CEO von Strato. Zur den SLA gehört auch eine Hotline, deren Experten rund um die Uhr erreichbar sind. Kunden, die keine SLA abgeschlossen haben, können nur den Experten-Support für knapp 10 Euro pro Monat hinzubuchen.
Mit der neuen Business-Sparte ergänzt Strato das Mittelfeld zwischen Produkten von der Stange einerseits und professionellen Lösungen für Großkunden wie der Deutschen Telekom andererseits, die von der Strato-Tochter Cronon angeboten werden.




Das könnte Sie auch interessieren