Zync Render übernommen 27.08.2014, 08:38 Uhr

Spezial-Effekte für Googles Cloud-Dienst

Google greift Amazon im Cloud-Bereich an - und kauft Zync Render. Die Firma, deren Software zur Erstellung von Special Effects auch im Film "Transformers" verwendet wurde, nutzte bisher Amazon-Server.
Figur aus dem Film "Transformers" vor den Universal Studios in Orlando
(Quelle: Shutterstock.com/Hattanas Kumchai)
Viele Filme wären ohne den Einsatz von besonderen Effekten nicht realisierbar. Während die Produzenten früher eigene Server zur Datenverarbeitung bereitstellen mussten, kommen heute meist Cloud-basierte Lösungen zum Einsatz.
Eine Softwarefirma zur Erstellung von Special-Effects hat Google jetzt übernommen - und möchte damit seinen eigenen Cloud-Dienst stärken. Zync Render wurde unter anderem für die Erstellung der Kinofilme "Transformers" und "Star Trek" benutzt. Google bestätigte den Kauf des Bostoner Unternehmens in seinem Cloud Platform Blog und kündigte eine minutengenaue Abrechnung an, nannte aber keine weiteren Details.
Mit der Übernahme zieht Zync Render - und damit alle seine Hollywood-Kunden - auf Googles eigene Cloud-Plattform um. Bisher verwendete das Unternehmen das Konkurrenz-Angebot von Amazon.
Beim Gerangel um den Kauf von Twitch hat Google den Kürzeren gezogen: Die Gaming-Video-Seite gehört seit dieser Woche zu Amazon.



Das könnte Sie auch interessieren