Google schließt Lizenz-Deal mit europäischen Labels 20.11.2012, 11:49 Uhr

Millionfach Musik

Google Play kommt einen Schritt weiter: Der Internetkonzern konnte jetzt Lizensierungsverhandlung mit europäischen Musiklabels abschließen. Damit erhält der Konzern Zugang zu 5,5 Millionen Songs, mit denen er 35 Länder beschallen kann.
Google schließt Lizenz-Deal mit europäischen Labels
Statt langwierig einzelne Lizenzabmachungen in den europäischen Ländern auszuhandeln, landet Google den großen Coup: Der Internetkonzern kommt zu einer Vereinbarung mit dem europäischen Musik-Publisher-Dachverband Armonia, über die Google 5,5 Millionen Songs in 35 Ländern ausstrahlen darf. Ebenfalls bei dem Deal dabei sind die britischen und US-amerikanischen Abteilungen von Universal Music, sowie Sony's lateinamerikanischer Musikkatalog.
Mit Hilfe des Lizenz-Deals kann Google zu Apple aufschließen, das Einzelabkommen mit den Musiklabels in verschiedenen Ländern unterhält. Während Google mit seinem Musikdienst Play bisher vor allem auf dem US-Markt aktiv war, kommt der Dienst nun auch in anderen Märkten zum Zuge. So startete Google music erst vergangene Woche in Deutschland.
Ende Oktober 2012 hatte Google einen Lizenz-Deal mit Warner Music geschlossen. Der Cloud-basierte Dienst Google Play ging im März 2012 ans Netz.



Das könnte Sie auch interessieren