Ende März 2019 18.09.2018, 09:01 Uhr

Google stellt E-Mail-Dienst Inbox ein

Google beendet den Mailservice Inbox. Viele Funktionen der Parallelanwendung wurden bereits in Gmail integriert. Ein Übergangs-Guide soll den Wechsel erleichtern.
Google stellt die Parallelentwicklung der E-Mail-App Inbox ein. Viele der Funktionen wandern zur Mutter-App Gmail.
(Quelle: Franziska Gabbert)
Googles Inbox-App zum Verwalten des Posteingangs von Googles E-Mail-Dienst Gmail wird Ende März 2019 eingestellt. Google will sich künftig ganz auf Gmail konzentrieren, heißt es in einer Supportmitteilung.
Einige der in Inbox ausprobierten Sortierungsfunktionen der App für Android und iOS wurden bereits in Gmail integriert, weitere sollen folgen. Wer wieder von Inbox auf Gmail wechseln will, dem hilft Google mit einem Übergangs-Guide im Netz weiter.
Inbox wurde 2014 veröffentlicht, damals noch für ausgewählte Tester. Die experimentelle Parallelentwicklung zu Gmail erreichte allerdings nie die Nutzerbasis der Mutter-App.



Das könnte Sie auch interessieren