Affiliate-Netzwerke: Technologie versus Agenturleistungen

Plattformunabhängige Affiliate-Spezialagenturen

Möglichkeit B:

Es gibt plattformunabhängige Affiliate-Spezialagenturen. Der Fokus liegt dabei im Programm-Management und der Partner-Weiterentwicklung. Spezialisierte Affiliate-Manager betreuen dabei die globalen Accounts der Advertiser und haben dabei auch Einblick und Erfahrungen über verschiedene Advertiser-Accounts. Die Affiliate-Technologie dient dabei als zentrale Ressource und die Agentur kann dem Advertiser unabhängig alle verfügbaren Technologielösungen vorstellen und die jeweils beste Lösung empfehlen. Dabei sollten die Vor- und Nachteile entsprechend analysiert werden. Der Fokus sollte allerdings immer in der Zusammenarbeit mit dem Affiliate liegen, denn dieser ist der Traffic- und Umsatzgarant.
Die Agentur bietet zudem auch Beratungsleistungen hinsichtlich der Customer-Journey-Betrachtung an, um damit im Sinne des Advertiser eine kanalübergreifende Multi-Channel-Attribution durchführen zu  können, die das Ziel der ROI- und KPI-Optimierung hat. Das Ziel der Agentur sollte es dabei immer sein, gewinnoptimierend für den Advertiser zu arbeiten.

Möglichkeit C:

Das Affiliate-Netzwerk bietet sowohl eine Technologie, als auch Programm-Management-Leistungen an. Damit konkurriert es einerseits mit Private-Network-Plattformen, als auch mit spezialisierten Affiliate-Agenturen. Wenn das Netzwerk diese Möglichkeit wählt, muss es sich im Klaren sein, dass die Advertiser auch mehr Verantwortlichkeit und Engagement vom Netzwerk erwarten wird, in Form von SLAs (Service Level Agreements). Zudem wird der Kunde eine transparente Preisgestaltung erwarten, um die Gewinnoptimierung für das eigene Partnerprogramm besser nachvollziehen zu können. Die Erwartung umfasst also Compliance-, Core-Tracking- und Payment-Funktionen, aber auch Programm-Management und Publisher-Weiterentwicklung.
Sofern das Netzwerk zudem noch keine globale Reichweite und Größenordnung hat, sollte es beachten, dass die begrenzten Ressourcen es erschweren werden, sich ausreichend auf die Weiterentwicklung der Technologie zu fokussieren.
Zudem werden Spezial-Agenturen die Konkurrenzsituation annehmen und die Mehrheit ihrer direkten Programme zunehmend über eigene Trackinglösungen verwalten und wahrscheinlich bei diesem Netzwerk kein Partnerprogramm mehr einbringen.

Fazit und Konsequenzen

Die Anzahl der Affiliate-Technologien ist in den letzten Jahren enorm angestiegen, was zu einem Anstieg der Konkurrenzsituation führt. Die Spannungen in der Branche stiegen dadurch und die Beziehungen zwischen Affiliate-Netzwerken und Agenturen haben teilweise darunter gelitten.
Affiliate-Netzwerke erwarten oftmals, dass Agenturen das Partnerprogramm im Netzwerk betreuen und dieses nicht zu einem Private-Network ziehen. Im Gegenzug waren allerdings die meisten Netzwerke nicht wirklich bereit, dasselbe im Gegenzug anzubieten, das heißt die Partnerprogramm aktiv von Agenturen betreuen zu lassen. Diese Situation führt somit in eine Sackgasse, da die Agenturen mittlerweile viel mehr Optionen zur Auswahl haben.
Dennoch machen sich mittlerweile 41 Prozent der Agenturen Gedanken darüber, dass ihnen Netzwerke Konkurrenz in ihren Service-Leistungen machen könnten. Doch auch Netzwerke teilen mit 50 Prozent die Befürchtung, dass ihnen Agenturen zukünftig mit Private-Network-Lösungen Konkurrenz machen, da es Agenturen verständlicherweise bevorzugen mit Technologien zusammenzuarbeiten, die in keinem Wettbewerbsverhältnis zu ihnen stehen.
Am Ende des Tages geht es also sowohl bei den Affiliate-Netzwerken, als auch den Agenturen darum, eine Entscheidung zu treffen und zu verstehen, dass jede Richtung logische Vorteile und auch Konsequenzen mit sich zieht.
Eine Fokussierung auf mehrere Leistungsbereiche wird meines Erachtens allerdings nicht funktionieren. Denn entweder ist man eine technologische Plattform und Innovationstreiber, oder man ist Spezial-Agentur und bietet dedizierte Management-Leistungen an. Beides wird nicht so einfach möglich sein, wenn man in seinem Spezialbereich innovativ sein und sich global behaupten möchte. Denn eine Weiterentwicklung wird nur möglich sein, wenn man seine vollen Ressourcen auf seinen Kernfokus konzentrieren kann, um damit einen Mehrwert zu bieten.



Das könnte Sie auch interessieren