Patentstreit 30.01.2020, 08:50 Uhr

Apple und Broadcom sollen Milliarden-Summe zahlen

Apple und sein Chip-Lieferant Broadcom sollen über eine Milliarde US-Dollar an die Technische Universität von Kalifornien zahlen. Hintergrund ist ein lange währender Patentstreit.
(Quelle: shutterstock.com/Andrii Yalanskyi)
Niederlage im Patentstreit: Der iPhone-Konzern Apple und sein Chip-Lieferant Broadcom sollen der Technischen Universität von Kalifornien (Caltech) eine Milliardensumme zahlen.
Laut Angaben eines Anwalts der Hochschule verurteilte ein Gericht Apple zur Zahlung von 837,8 Millionen US-Dollar, während Broadcom der Caltech 270,2 Millionen US-Dollar überweisen soll. Umgerechnet sind das insgesamt etwas mehr als eine Milliarde Euro.
Beide Unternehmen wollen gegen die Entscheidung in Berufung gehen. Bei der bereits 2016 eingereichten Klage geht es um Patente auf WLAN-Technologien bei einer breiten Palette von Geräten vom iPhone bis zur Computer-Uhr Apple Watch.



Das könnte Sie auch interessieren