INTERNET WORLD Business Logo Abo
Springer macht 10,5 Prozent Plus
Sonstiges 19.10.2009
Sonstiges 19.10.2009

Springer macht 10,5 Prozent Plus

Der Medienkonzern Axel Springer konnte sein Konzernergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) im dritten Quartal 2009 auf 102,4 Millionen Euro hoch schrauben und übertraf damit den Vorjahreszeitraum deutlich.

Gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr lag das Konzernergebnis um 10,5 Prozent höher. Damals erzielte Axel Springer ein EBITDA von 92,7 Millionen. Der Konzernumsatz im dritten Quartal lag bei 622,4 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor waren es noch 651,0 Millionen Euro.

Das vorläufige EBITDA für die ersten drei Quartale des Geschäftsjahres 2009 beläuft sich damit auf 264,7 Millionen Euro und liegt damit um 41,9 Millionen Euro unter dem des Vorjahres (306,6 Millionen Euro). Der Konzernumsatz in den ersten neun Monaten betrug 1,877 Milliarden Euro. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 1,994 Milliarden Euro.

In diesen Zahlen sind die einmaligen Effekte im Zusammenhang mit der Stepstone-Übernahme noch nicht berücksichtigt. Der Konzern bestätigt jedoch seine Prognosen für das Gesamtjahr und rechnet damit, dass die Ergebnisse deutlich hinter denen des Geschäftsjahres 2008 zurückbleiben.

Das könnte Sie auch interessieren