INTERNET WORLD Business Logo Abo
real
Sonstiges 05.07.2019
Sonstiges 05.07.2019

Handelskonzern Konsortium legt Metro höheres Gebot für Real vor

real.de
real.de

Der Immobilieninvestor X+Bricks sowie das Private-Equity-Haus SCP Group sollen sich zusammengetan und die Unterstützung von Kaufland gesichert haben, um Real als Ganzes zu kaufen.

Ein Konsortium hat dem Handelskonzern Metro ein höheres Kaufangebot für die Real-Märkte gemacht. Der Immobilieninvestor X+Bricks sowie das Private-Equity-Haus SCP Group hätten sich zusammengetan und die Unterstützung von Kaufland gesichert, um Real als Ganzes zu kaufen, teilte das Konsortium am Donnerstag mit. Der Metro-Kurs zeigte sich zunächst wenig bewegt.

Die Interessenten bieten dem MDax-Konzern für Real "einen Gesamt-Mittelzufluss von deutlich über 0,5 Milliarden Euro", hieß es. Damit überbieten sie das Angebot des Konsortiums um Immobilieninvestor Redos, mit dem Metro in exklusiven Verhandlungen steht. Redos bewertet das Unternehmen nach dem Stand einer Mitteilung vom achten Mai insgesamt mit rund einer Milliarde Euro, der Mittelzufluss würde bei 0,5 Milliarden Euro liegen.

Eine Metro-Sprecherin bestätigte den Erhalt des Schreibens. Das Redos-Angebot sei aber wirtschaftlich das attraktivste und biete "zudem im Hinblick auf die Fusionskontrolle die höchste Umsetzungswahrscheinlichkeit". Die Verhandlungen würden gut voranschreiten.

Das könnte Sie auch interessieren