INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 03.03.2014
Sonstiges 03.03.2014

CarPlay Apple macht das Auto fit fürs iPhone

Apple
Apple

Mit seiner neuen Lösung CarPlay will Apple die Integration des iPhone in das Automobil vorantreiben. Als Partner mit an Bord sind fast alle namhaften Autobauer - von BMW bis Toyota.

Im Auto mit nur einem Wort oder einer Berührung Telefonanrufe tätigen, Karten nutzen, Musik hören oder auf Nachrichten zugreifen - das verspricht Apple mit CarPlay.


Die Lösung, die der Konzern unter dem Namen "iOS in the Car" bereits vor einem halben Jahr auf seiner Entwicklerkonferenz "Worldwide Developers Conference" vorgestellt hatte, steht nun in den Startlöchern - und soll sukzessive in verschiedene Fahrzeugtypen bekannter Automobilhersteller integriert werden.

Bereits diese Woche werden den Angaben zufolge Ferrari, Mercedes-Benz und Volvo erste Beispiele zeigen - andere Autobauer wie BMW, Ford, General Motors, Honda, Hyundai, Jaguar Land Rover, Kia Motors, Mitsubishi, Nissan, Peugeot Citroen, Subaru, Suzuki und Toyota wollen schon bald nachziehen.

Mit Hilfe von CarPlay wird die Benutzeroberfläche des iPhones samt Apps auf den Monitoren in den Mittelkonsolen der Fahrzeuge dargestellt. Möglich ist die Menü-Navigation durch die im Auto eingebauten Steuerungsmöglichkeiten - als zentrales Bedienelement soll aber vor allem der Apple-Sprachassistent Siri zum Einsatz kommen.


So unterstützt Siri den Fahrer beispielsweise beim Zugriff auf die Kontaktliste, bei Telefonanrufen oder beim Abhören von Sprachnachrichten, die der Assistent auf Wunsch auch selbst vorliest. Gleiches gilt bei Routenplanung und Navigation - sowie beim Hören von Musik. So können beispielsweise die gewünschten Songs durch kurzen Befehl an Siri direkt über die Autolautsprecher abgespielt werden. Unterstützt werden auch alternative Musik-Apps wie Spotify und iHeartRadio.

CarPlay steht als Update von iOS 7 zur Verfügung und funktioniert mit allen iPhone-Modellen mit Lightning-Schnittstelle. Welchen Aufpreis die Autohersteller den Kunden für CarPlay-Schnittstelle in Rechnung stellen werden, ist noch nicht bekannt. Zudem bleibt abzuwarten, wie zuverlässig Siri tatsächlich arbeitet - gerade bei höheren Geschwindigkeiten und entsprechend starker Geräuschkulisse im Innenraum.

Apple ist indes nicht der einzige Branchenriese, der mit Macht auf die Straße drängt. Auch Konkurrenten wie Microsoft oder Google intensivieren ihre Aktivitäten im Bereich "Connected Car". 

Das könnte Sie auch interessieren