INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 20.11.2012
Sonstiges 20.11.2012

WhatsApp Android-Nutzer sollen zahlen

Der Messenger-Dienst WhatsApp könnte für Android-Nutzer kostenpflichtig werden: Einige User berichten, Zahlungsaufforderungen erhalten zu haben. Bisher hatte sich der kostenlose Testzeitraum immer automatisch verlängert.

Wie der Blog Mobiflip berichtet, sollen seit Anfang November mehrere Android-Nutzer aufgefordert worden sein, ihr "Abo kostenpflichtig zu verlängern" - für 0,99 US-Dollar im Jahr, umgerechnet also etwa 80 Cent.

Was wahrscheinlich nur wenige wissen: Offiziell war schon lange geplant, dass nach einem Jahr kostenfreier Nutzung eine Abogebühr für Android, BlackBerry, Windows Phone und Nokia fällig werden soll. Allerdings wurde der kostenlose Testzeitraum bisher immer automatisch um ein weiteres Jahr verlängert - bis jetzt.

Ob WhatsApp nun tatsächlich kostenpflichtig werden wird, ist noch unklar. Bisher berichten nur vereinzelte Nutzer über eingegangene Zahlungsaufforderungen, eine offizielle Stellungnahme der Entwickler steht noch aus. Klar ist nur, dass sich für iPhone-Nutzer auch weiterhin nichts ändern wird: Diese mussten im App Store bereits für die App bezahlen und haben sich so eine kostenfreie Nutzung gesichert.

Das könnte Sie auch interessieren