INTERNET WORLD Business Logo Abo
Hardware-Strategie von Amazon
Sonstiges 10.10.2011
Sonstiges 10.10.2011

Hardware-Strategie von Amazon Kindle Fire unter separatem Firmennamen

Mit Neuentwicklungen gehen Markenzeichenregistrierungen einher. Bei Amazons kürzlich vorgestelltem neuem Tabletrechner fällt auf, dass dieser unter dem Firmennamen Seesaw LLC registriert wurde. Welche Hardwarestrategie verfolgt Amazon damit?

Vor knapp zwei Wochen präsentierte Amazon seinen iPad-Herausforderer Kindle Fire der Öffentlichkeit. Internetbeobachter stellen nun fest, dass mit dem Tabletcomputer verbundene Produkte nicht unter dem Firmennamen Amazon, sondern unter "Seesaw" registriert wurden. Während der Flachrechner nicht der erste Vorstoß Amazons in die Hardwareentwicklung ist, glaubt der Branchenblog VentureBeat, dass sich hinter der nominellen Abkopplung der Tabletentwicklung nicht nur eine Buchhaltungsstrategie versteckt.

Die Entwicklung von elektronischen Geräten sei nicht das Hauptgeschäft von Amazon und dementsprechend mit Risiken verbunden, die man nicht mit dem Firmennamen Amazon in Zusammenhang bringen möchte, mutmaßen Branchenkenner. So könne man eventuell auch das Teilgeschäft "Tabletrechner" einfacher vom Konzern abkoppeln.

Der Kindle Fire wurde Ende September 2011 vorgestellt. Nicht zuletzt dank seines günstigen Verkaufspreises hat er durchaus das Zeug, mit dem iPad in Konkurrenz zu treten. In den Verkauf soll das Gerät Mitte November kommen.

Das könnte Sie auch interessieren