INTERNET WORLD Business Logo Abo
Moto G
Sonstiges 13.11.2013
Sonstiges 13.11.2013

Motorola bringt neues Smartphone Moto G Comeback mit Kampfpreis

Das Moto G

Das Moto G

Mit dem Moto G bringt Motorola nach einem Jahr Pause endlich wieder ein neues Produkt auf den deutschen Markt. Das gut ausgestattete Android-Smartphone ist erstaunlich günstig.

Nach der Übernahme durch Google wurde es erst einmal ruhig um Motorolas Handy-Sparte, in Europa gab es keine neuen Modelle mehr. Doch jetzt soll es laut Ralf Gerbershagen, der das Deutschland-Geschäft von Motorola leitet, wieder losgehen:

"Wir haben uns neu aufgestellt und werden 2014 eine Reihe neuer Modelle bringen." Den Anfang macht noch vor Weihnachten das Android-Smartphone Moto G.

Das Gerät richtet sich an Smartphone-Einsteiger und preisbewusste Käufer, die gemäß Gerbershagen bisher nur die Wahl zwischen teuren Smartphones oder günstigen Geräten mit veralteter Technik gehabt hätten. Mit dem Moto G soll sich das ändern: Denn mit Preisen von 169 Euro für die Version mit 8 GB Datenspeicher und 199 Euro für die 16-GB-Variante ist es - trotz guter Ausstattung - im Vergleich zur Konkurrenz sehr günstig.

So bekommt der Käufer für sein Geld immerhin einen Quadcore-Prozessor mit 1,2 GHz, ein kratzfestes 4,5-Zoll-Display mit 1.280 mal 720 Pixeln Auflösung, 1 GB Arbeitsspeicher, einen Akku mit 2.070 mAh und schnelle Daten per HSPA+ oder WLAN. Die beiden Kameras lösen mit 5 und 1,3 Megapixel auf und drehen Videos mit 720p in HD-Qualität. Die Rückkamera verfügt über einen LED-Blitz und High Dynamic Range (HDR). Leider verzichtet Motorola auf einen MicroSD-Slot zur Speichererweiterung. Die Rückseite des 143 Gramm leichten Smartphones ist austauschbar, der Hersteller bietet mehrere Wechselcover und Schutzhüllen dafür an.

Als Betriebsystem ist zum Start Android in der Version 4.3 aufgespielt, Motorola verspricht aber ein Update auf Android 4.4 "KitKat" für nächstes Jahr.

Ein neuer Absatzrekord bei Smartphones wurde weltweit im dritten Quartal 2013 erzielt. Hinter den Marktführern Samsung und Apple tobt ein harter Kampf um die dritte Position zwischen drei Verfolgern.

Das könnte Sie auch interessieren