INTERNET WORLD Logo Abo
Internetnutzung auf dem Handy (Bild: vodafone.de)
Sonstiges 09.08.2010
Sonstiges 09.08.2010

Internetnutzung auf dem Handy Deutsche unterwegs noch nicht viel online

Nur 13 Prozent der Handynutzer in Deutschland surfen über ihr Mobiltelefon im Internet. Im internationalen Vergleich mit China und den USA liegt Deutschland damit zurück: Rund 38 Prozent der Chinesen nutzen ihr Mobiltelefon unterwegs für den Internetzugriff, in den USA verwenden immerhin 27 Prozent ihr Handy für diese Zwecke.

Aufgeschlüsselt nach einzelnen Kategorien zeigt der Mobile Insights Report von Nielsen, dass bei der mobilen Internetnutzung in Deutschland vor allem Wetter- und Nachrichtenwebsites genutzt werden (44 beziehungsweise 40 Prozent), gefolgt von Suchmaschinen (38 Prozent), Sportseiten (24 Prozent) sowie Unterhaltungsangeboten und Shoppingwebsites mit jeweils 23 Prozent. In den USA und China sind die Präferenzen beim mobilen Surfen ähnlich. Ein signifikanter Unterschied zeigt sich jedoch im internationalen Vergleich bei der Nutzung von sozialen Netzwerken. Die mobilen Angebote von Twitter, Facebook und Co. werden in den USA von 41 Prozent der mobilen Surfer aufgerufen, in Deutschland ist die Nutzung dieser Seiten über das Handy noch nicht sehr weit verbreitet (18 Prozent).

Bei den weiteren Services im Mobilfunkbereich ist nach wie vor das Versenden von Textnachrichten populär, was von 62 Prozent der deutschen Handynutzer in Anspruch genommen wird. Neben vorinstallierten Spielen, die hierzulande bei 21 Prozent der Handynutzer sehr beliebt sind, versenden zudem 16 Prozent der deutschen Mobiltelefonierer Bilder per Handy. Weiterhin rufen neun Prozent der deutschen Handynutzer per Mobiltelefon ihre E-Mails ab. Auch bei anderen Mobilfunkservices, wie dem Herunterladen von Klingeltönen, Apps, Spielen oder Musik zeigen sich Handybesitzer in Deutschland zurückhaltend. Der Report basiert auf einer Onlineumfrage unter 5.000 deutschen Mobilfunknutzern.

Das könnte Sie auch interessieren