INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 10.03.2008
Sonstiges 10.03.2008

Weniger illegale Musik-Downloads

Die Zahl der unentgeltlich herunter geladenen Songs sinkt um 16 Prozent; dennoch ist nur jedes zehnte herunter geladene Musikstück rechtmäßig erworben.

Die Zahl der illegalen Musik-Downloads aus dem Internet ist in Deutschland leicht zurückgegangen. Wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" unter Berufung auf die noch unveröffentliche Brenner-Studie im Auftrag des Bundesverbands Musikindustrie berichtet, wurden im vergangenen Jahr 312 Millionen Songs unentgeltlich herunter geladen; 2006 war es mit 374 Titeln noch rund 16 Prozent mehr. Erstmals nutzten mehr Menschen legale Angebote für den Musik-Download als Tauschbörsen. Der Verbandsvorsitzende Dieter Gorny führt diese Entwicklung vor allem vor allem auf den "massiven rechtlichen Druck im letzten Jahr" zurück.

Trotz dieser positiven Entwicklung gibt es für die Abmahner der Musikkonzerne noch viel Arbeit: Immer noch ist zehnmal mehr illegale Gratismusik im Netz im Umlauf als rechtmäßig erworbene, so die Studie weiter.

Das könnte Sie auch interessieren