INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 03.04.2008
Sonstiges 03.04.2008

"Verleger haben keine Ahnung von Social Communities"

Thomas Kaspar

Thomas Kaspar

Thomas Kaspar, Chefredakteur Community bei Chip-Xonio, schreibt derzeit an seinem Buch "Gegen die Dummheit im Web. Communitys aufbauen und pflegen".

Woran erkennt man, ob eine Community wächst und gedeiht? Thomas Kaspar, Chefredakteur Community bei Chip-Xonio, hat die Anwort parat: "Eine funktionierende Social-Web-Plattform liegt in Sachen Visits und Page-Impressions immer über dem Vormonat. Wenn nicht, stimmt etwas nicht", sagt er im Interview mit "INTERNET WORLD Business". Darüber hinaus rät er Community-Betreiber, nicht jeden Tag eine neue Funktion einzuführen. "Die Nutzer wollen nicht jeden Tag einen neuen Purzelbaum schlagen", sagt er. Es genüge, die Kernfunktion zu erkennen, warum die Benutzer da sind, und diese kontinuierlich zu verbessern. Auch für unvermarktbar hält er Social-Communities nicht: "Sie sind für Premium-Advertising unvermarktbar. Wir dagegen haben sehr hohe TKPs bei Chip.de, weil die Werbetreibenden wissen, dass hier Leute surfen, die zum Beispiel ein Notebook kaufen."

Das vollständige Interview mit Thomas Kaspar lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von INTERNET WORLD Business. Sie haben selber Fragen zum Thema Community-Aufbau und -Pflege und wollen vom Community-Know-how von Thomas Kaspar profitieren? Mailen Sie uns an ugi@internetworld.de! Alle Leserfragen veröffentlichen wir demnächst an dieser Stelle als User Generated Interview.

Das könnte Sie auch interessieren