INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 13.02.2012
Sonstiges 13.02.2012

Paypal-Versuch in Singapur QR-Code-Shopping in der U-Bahn

Paypal will in diesem Jahr noch sieben Milliarden US-Dollar mit M-Commerce umsetzen. In der U-Bahn von Singapur testet das Unternehmen erstmals den virtuellen Einkauf mittels Plakat und QR-Code.

Der amerikanische Payment-Anbieter Paypal blickt zuversichtlich auf die Entwicklung im M-Commerce und hat seine Umsatzprognose für 2012 gerade erst verdoppelt. In diesem Jahr werde der Konzern sieben Milliarden US-Dollar mit mobilen Einkaufen umsetzen, hieß es auf dem Unternehmensblog. Um die Entwicklung weiter zu stimuliert, hat Paypal nun in 15 U-Bahnstationen in Singapur Plakate angebracht, die mittels QR-Code virtuelles Einkaufen ermöglichen.

Bei der Aktion werden ausgewählte Produkte von acht lokalen Partnern beworben, die via Smartphone-App "on-the-go" gekauft und bezahlt werden können. Die Produkte werden anschließend entweder nach Hause geschickt oder können im Geschäft abgeholt werden. "Der Reiz der Lösung besteht darin, dass keinerlei zusätzliche Infrastruktur aufgebaut werden muss", begeistert sich Elias Ghanem, Managing Director PayPal Southeast Asia & India im Blog.

Singapur eignet sich auch deswegen für das Pilotprojekt, weil die Smartphone-Penetration inzwischen 70 Prozent betrage und Studien zufolge 70 Prozent der Anwender bereit sind, das Telefon auch für Einkäufe zu nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren