INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 07.04.2008
Sonstiges 07.04.2008

MoPo: Mehr Online bei weniger Personal

Bei der "Hamburger Morgenpost" drohen Entlassungen; dennoch will die Zeitung ihren Online-Auftritt unter Mopo.de ausbauen.

Die "Hamburger Morgenpost" spart ein: Im Vertriebsbereich wurden bereits einige Mitarbeiter gekündigt, weitere Streichungen seien "im Bereich des Möglichen", so MoPo-Geschäftsführer Frank Willers gegenüber dem Branchenmagazin "Horizont". Durch Synergieeffekte mit anderen Titeln der Verlagsgruppe Mecom Group Deutschland sollen künftig Einsparungen erzielt werden.

Trotzdem will die Tageszeitung ihre Online-Aktivitäten verstärken. "Wir stehen noch am Anfang. Unsere Website Mopo.de ist mit mittlerweile 10 Millionen Page Impressions sehr erfolgreich", so Willers. "Daher werden wir Online künftig eine größere Bedeutung beimessen - in Synergie mit dem Berliner Verlag und Berlin Online." Bisher wird der Internet-Auftritt von der Hamburger Agentur Mindworks betreut, künftig werde nicht der Dienstleister gewechselt, sondern das Konzept zentral von Berlin aus gesteuert.

Das könnte Sie auch interessieren