INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 14.11.2012
Sonstiges 14.11.2012

Die E-Commerce-Trends des Tages - 14.11.2012 Megatrend: Same-Day-Delivery am Heiligen Abend

Online-Händler sollten langsam damit beginnen, möglichst auf jeder Produktdetailseite zu erklären, bis wann dieses Produkte bestellt werden muss, damit es noch pünktlich am Heiligen Abend unter dem Weihnachtsbaum liegt. Amazon legt hier die Messlatte wieder ein Stückchen höher. Wer am 24. Dezember bis 6.00 Uhr morgens bestellt und in einer der Großstädte wohnt, in der Amazon Evening-Express-Lieferungen anbietet, kann um 14.00 Uhr das Geschenk in Empfang nehmen. Auch andere Anbieter wollen in diesem Jahr im Weihnachtsgeschäft die taggleiche Zustellung austesten. Multichannel-Händler sollten darauf vorbereitet sein. Wer Same-Day-Delivery vor Weihnachten anbietet, profitiert von einem Image-Bonus. Und der kann im Zweifel auch aus der Marketing-Kasse bezahlt werden.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen gerne auch jeden Morgen um 7.30 Uhr kurz und prägnant in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum kostenlosen Online-Abo.

- NEWS -

Amazon will es Last-Minute-Shoppern leichter machen, unter dem Weihnachtsbaum nicht mit leeren Händen dazustehen. Allerdings müssen sie dafür am Heiligen Abend zumindest früh aufstehen: In Berlin, Frankfurt, München, Stuttgart, Köln und den meisten Städten im Ruhrgebiet werden Bestellungen, die bis 6.00 Uhr morgens eingehen, noch bis 14.00 Uhr am selben Tag per Evening-Express geliefert. Die Kosten: 13 Euro bzw. fünf Euro für Prime-Mitglieder. Der Annahmeschluss für garantiert bis Heilig Abend ausgelieferte Geschenke ist bei Amazon der Nachmittag des 22. Dezember. >>>Take-me-to-auction.de

Zalando will Branchengerüchten zufolge in seinen jüngst in der INTERNET WORLD Business angekündigten Mobile Apps auch einen Barcode-Scanner integrieren. Damit sollen Kunden offline Barcodes scannen und Preise und Verfügbarkeiten bei Zalando checken können. >>>Apps-News.de

eBay hat auf das Urteil des Hanseatischen Oberlandesgericht zu voraussichtlichen Lieferzeiten reagiert. Bei ersten Angebotsmasken wurde die Angabe zur Lieferzeit in "Lieferung: Innerhalb von ca. 2-3 Werktagen nach Zahlungseingang" verändert. Die Bremer Richter waren der Ansicht, dass eine Lieferfristangabe von "1-3 Tage" zu ungefähr sei und der Kunde nicht zuverlässig einschätzen könne, unter welchen Voraussetzungen die Fälligkeit eintritt." >>>Onlinehaendler-News.de

Fashionette, ein Ratenkauf-Shop für teure Handtaschen, hat den Online-Shop Luxusbabe übernommen, der Handtaschen wahlweise verkauft oder verleiht. Wer Luxusbabe.de aufruft, landet schon bei Fashionette. >>>Deutsche-Startups.de

Kochzauber will von Weihnachten profitieren und bietet zusätzlich zum Kochabo jetzt auch eine Zauberbox für den Advent an. Darin gibt es Rezepte und Zutaten für Plätzchen und ein vorweihnachtliches Zauberbrot. >>>Unternehmensmitteilung

- INTERNATIONAL -

Vente-Privee tut es H&M gleich und will künftig bei unterschiedlichen Verkaufsaktionen auch auf virtuelle Models setzen, bei denen nur die Kleidung am Rechner ausgetauscht werden muss. Der Dienstleister ist Looklet aus Schweden. >>>Mail Men

Amazon bekommt jetzt auch in Großbritannien Ärger mit dem Fiskus. Das britische Parlament befragte Amazon zur Besteuerung multinationaler Konzerne. Amazon generierte 2011 in Großbritannien 3,3 Milliarden Dollar Umsatz, führte aber kaum Unternehmenssteuern an den Fiskus ab. In Frankreich droht bereits eine Steuernachzahlung in Höhe von 250 Millionen Euro. >>>ZDNet.de

Ikea setzt weiter auf interaktive Kataloge und hat in den USA unter dem Titel "Celebrate Brilliantly" einen 31-seitigen digitalen Weihnachtskatalog gelauncht. Darin können Nutzer Rezepte abrufen, Videoclips ansehen, interaktive Style-Solutions nutzen und das Ganze auch via Social Media mit ihren Freunden teilen. Ziel ist es, das Einkaufsgefühl aus dem Store ins Web zu übertragen. Im kommenden Jahr sind drei weitere saisonale Kataloge geplant. >>>Fast Company

Toys'R'us hat seine Mobile-Commerce-Seite und seine Apps für Toys'R'us und Babies'R'us überarbeitet und eine für Tablets optimierte Seite für beide Marken gelauncht. Mit den Apps, die vor allem die Suche in den Vordergrund stellen, können Kunden nun unter anderem QR-Codes in den Läden scannen und so Zusatzinformationen zu den Produkten abrufen. >>>Internet Retailer

Groupon bietet vor Weihnachten Kunden, die Produkte aus seinem Online-Shopping-Club Groupon Goods bestellen, kostenlosen Versand und Rückversand an - zumindest, wenn der Bestellwert über 15 US-Dollar liegt. Darüber hinaus hat der Couponing-Anbieter zwei Online-Weihnachtskataloge für Spielwaren und Geschenke gelauncht. Seit dem Launch im September 2011 haben Unternehmensaussagen zufolge 4,3 Millionen Kunden physische Produkte über Groupon Goods bestellt. >>>Internet Retailer

Der US-Shopping-Club Gilt Group macht ab sofort auch TV-Werbung. Zwei 30-Sekünder werden Im Kabel-Netz bei Style, HGTV, Lifetime und TLC ausgestrahlt. >>>Internet Retailer

- BACKGROUND -

E-Commerce-Experten sind händeringend gesucht. Die Ecommerce-Lounge will in ihrem neuen Ressort "Kopf der Woche" ab sofort wöchentlich E-Commerce-Profis vorstellen, die auf der Suche nach neuen Herausforderungen in der Branche sind und hohe fachliche Kompetenz garantieren. Aktuell sucht ein Projektleiter mit den Schwerpunkten Fulfillment, Multichannel und Prozessoptimierung ein neues Tätigkeitsfeld. >>>ecommerce-lounge.de

Google Shopping wird hübscher. Zu den neuen Features, die in den USA eingeführt wurden, zählen frei drehbare 3D-Bilder und eine Bewertungsfunktion, die auch in Google+ einfließen kann. Über eine Short-List-Funktion können Nutzer Shopping-Touren planen, Listen erstellen und diese mit Produkten befüllen. Gibt es für ein solches Produkt dann ein Sonderangebot, wird dieses innerhalb der Suchergebnisse angezeigt. Auch nach visuell ähnlichen Produkten kann gesucht werden. >>>GoogleWatchBlog

In welcher Reihenfolge Produkte innerhalb von Produktlisten aufgeführt werden, kann die Konversionsrate erheblich verbessern, ist auf ecommerce-lounge.de zu lesen. Oft würden beispielsweise Online-Modehändler nach Bestsellern sortieren - mit dem Ergebnis, dass auf der ersten Listenseite bei vielen Produkten die gängigsten Größen bereits ausverkauft sind. Wie man es besser machen kann, soll in einer Artikelserie erläutert werden. >>>ecommerce-lounge.de

- ZAHL DES TAGES -

Um 200 Prozent stiegen die Mobile-Umsätze von eBay im dritten Quartal 2012, meldet der Online-Marktplatz. 800.000 neue Kunden tätigten zwischen Anfang Juli und Ende September ihren ersten Mobil-Einkauf bei dem Unternehmen. >>>TechCrunch

Das könnte Sie auch interessieren