INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 30.07.2012
Sonstiges 30.07.2012

Die E-Commerce-Trends des Tages - 30. Juli 2012 Kinnevik gibt Einblick in Zalandos erstes Quartal 2012

Die Wachstumskurve von Zalando ist durchaus beeindruckend. 2011 hat der Modeversender seine Umsatzzahlen gegenüber 2010 bekanntermaßen mehr als verdreifacht. Und im ersten Quartal 2012 - so zeigen erste Zahlen von Investor Kinnevik - haben sich die Bruttoumsätze gegenüber dem Vorjahr erneut mehr als verdoppelt. Trotzdem spielt die Otto Group im weltweiten E-Commerce noch eine erheblich wichtigere Rolle, wie aktuelle Zahlen von Ystats.com zeigen. Und dann sind da noch Media-Markt und Saturn, die jetzt ein erfolgreiches Debüt in Sachen M-Commerce proben.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen gerne auch jeden Morgen um 7.30 Uhr kurz und prägnant in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum kostenlosen Online-Abo.

- NEWS -

Zalando hat vergangene Woche seine Umsatzzahlen für 2011 veröffentlicht. Investor Kinnevik geht - wieder einmal - einen Schritt weiter und zeigt schon einen Ausblick auf das erste Quartal 2012. Demnach hat Zalando seine Brutto-Umsätze im ersten Quartal 2012 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt. Die avisierte Umsatzmiliarde scheint greifbar. >>>Exciting Commerce

dm will weiterhin den Online-Shop von Schlecker übernehmen. Ein Sprecher bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur dpa das weitere Interesse an der Schlecker Homeshopping GmbH. >>>Der Handel

Saturn hat ein mobiles Portal gelauncht. Die Umsetzung übernahm der Digitaldienstleister Sapient Nitro, der als europaweite Mobile-Leadagentur für Media-Markt und Saturn fungiert. Media-Markt will seinen Mobile Shop ebenfalls in Kürze starten. >>>Horizont.net

Runners Point blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr zurück. Vor allem bei der Tochtergesellschaft Tredex, die den Webshop der Sportschuh-Kette betreibt, kletterten die Umsätze um 87,2 Prozent von 6,2 auf 11,6 Millionen Euro. Für das zweite Halbjahr erhofft sich das Unternehmen weitere Umsatzimpulse - unter anderem durch den Relaunch des Online-Shops. >>>Fashion United

Lieferheld hat seinen Konkurrenten Lieferando im April dieses Jahres nach Auffassung der Staatsanwaltschaft Berlin nicht, wie von Lieferando behauptet, durch eine Hackerattacke lahmgelegt. Das entsprechende Verfahren wurde eingestellt.  >>>Gründerszene.de

- INTERNATIONAL -

eBay lässt Olympia-Fans über seine iPad-App "Watch with eBay" jetzt auch Produkte bestellen, die zu den Olympischen Sommerspielen in London passen. Nutzer können Fanartikel ihrer bevorzugten Athleten bestellen, während sie ihnen dabei zusehen, wie sie um die Goldmedaille kämpfen. >>>eCommerce Bytes

Der britische Modeversender Very hat den ersten "Festival Fashion Delivery Service" erfunden. Zum Konzertevent "Virgin Media V Festival" will das Versandhaus einen eigenen Stand betreiben und Festival-Besuchern die gewünschte Mode direkt auf das Event liefern. >>>Yahoo.com via Versandhausberater

Living Social verliert an Wert. Amazon hat den Buchwert seiner 29-Prozent-Beteiligung an dem Shopping-Club im zweiten Quartal 2012 von ehemals 298 Millionen Dollar auf jetzt 271 Dollar gesenkt. >>>WSJ.com

Hello La Mode heißt ein neues Fashion-Startup aus New York, das mit 500.000 US-Dollar Startkapital einen Marktplatz für gebrauchte Luxusmode startete. Das Unternehmen will Käufern Sicherheit beim Kauf von gebrauchter Mode im Netz geben, indem es garantiert, dass jedes angebotene Stück vorab von Experten geprüft wurde. >>>TechCrunch

- BACKGROUND -

Vergebene Gütesiegel sind aufgrund der geänderten Gesetzesgrundlage zur Button-Lösung nicht mehr aktuell und damit ungültig. Darauf weist der Händlerbund e.V. hin. Gütesiegel seien in der Pflicht, ihre Prüfkriterien der aktuellen Rechtslage anzupassen und Online-Händler auf Basis dessen zu zertifizieren. >>>Onlinehaendler-News.de

Wer sind die 2.000 größten Online-Shops der Welt? Für 5.450 Euro zzgl. MwSt. gibt es die Daten bei Ystats.com. Ein Gratis-Ergebnis: Die deutsche Otto-Gruppe spielt eine immer gewichtigere Rolle in der E-Commerce-Welt. >>>Pressemitteilung

Für den Kauf eines Produktes brauchen Käufer im Jahr 2012 sieben Mal mehr Zeit als noch vor zehn Jahren, so die Analysten von Conlumnio. Kaufte man Kleider im Jahr 2002 im Schnitt nach einem halben Tag, dauert es 2012 3,4 Tage. Ratschlag der Analysten: Händler sollten den Kunden im kompletten Kaufprozess begleiten - beispielsweise per E-Mail-Updates und Click-und-Collect-Aktionen. >>>Ecin.de

Mobile Webshopper sind für Händler Gold wert - und zwar mehr, als In-Store-Käufer, ermittelte das Mobile-Advertising-Network Greystripe sicher nicht ohne Eigennutz. Die mobile Kundschaft entwickle sich mit höherer Wahrscheinlichkeit zu Markenbotschaftern und sei auch nicht so preissensitiv. >>>BizReport

Alle Jahre wieder prognostizieren Marktforscher für das Weihnachtsgeschäft den Durchbruch von Mobile Commerce. Dieses Jahr wagt sich IBM mit seinem fünften "Online Retail Holiday Readiness Report" aus der Deckung. 20 Prozent der kompletten Weihnachtsumsätze in den USA werden mobil generiert werden, so die Prognose der Auguren. Der mobile Trafficanteil soll bei 25 Prozent liegen. >>>Retailing Today

- ZAHL DES TAGES -

 20.000 Saisonkräfte will Amazon im Weihnachtsgeschäft 2012 in Deutschland beschäftigen - zusätzlich zu den je 1.000 festen Mitarbeitern in den neuen Versandzentren in Koblenz und Pforzheim. Das sind doppelt so viele wie noch im Vorjahr. computer-amazon-haelt-investitionstempo-hoch/70068941.html:>>>FTD.de

- GEHÖRT -

"Kataloge werden immer mehr zu Magazinen, und der Anteil der Kunden, der nur über Kataloge bestellt, nimmt immer mehr ab."
Trendforscher Lars Hofacker vom Handelsinstitut EHI rät Versendern, dicke Kataloge abzuspecken. >>>Der Handel

Das könnte Sie auch interessieren