INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 13.05.2008
Sonstiges 13.05.2008

Jubeln für eBay

Im Zuge einer viralen Kampagne hat das Internet-Auktionshaus ein virtuelles "Institut für Jubelforschung" eröffnet - wohin die Aktion führen wird, ist bisher noch nicht klar.

eBay gibt der Werbebranche auf der Website www.jubelforschung.de derzeit Rätsel auf: Hier untersucht das "Institut für Jubelforschung" unter Professor A. Plauss mit "freundlicher Unterstützung von eBay" angeblich verschiedene Formen des menschlichen Jubelns. Die unterschiedlichen Jubelarten können User mit dem Tool "Gib dem Jubel dein Gesicht" mit einer virtuellen, personalisierbaren Figur ausprobieren, die auf Befehl verschiedene Jubelposen ausführt. Die können dann aufgezeichnet und weiter versendet werden.

Was eBay mit der skurrilen Website vorhat, ist noch nicht klar, Jubelforschung.de könnte aber Teil einer größeren viralen Kampagne sein. Auf der Website ist eine Produktsuche von eBay integriert, erste Banner weisen bereits auf die Auktion hin. Für das Special zeichnet die Münchner Agentur m.able verantwortlich - doch die hält sich ebenso bedeckt wie der Auftraggeber selbst. Man darf gespannt sein…

Das könnte Sie auch interessieren