INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 23.04.2008
Sonstiges 23.04.2008

Facebook stoppt Testimonial-Kampagne

Wieder Ärger für Facebook: Diesmal handelte sich die Social Community öffentliche Schelte wegen einer eigenen Werbekampagne ein.

Nach diversen Beschwerden in Bloggerkreisen stoppt Facebook seine Testimonial-Kampagne, bei der ungefragt Namen von Facebook-Mitgliedern für Adwords-Werbung bei Google genutzt wurden. Jetzt bemüht sich die Social Community um gutes Wetter bei den Blogger. Eigentlich, so die Verlautbarung, war die Kampagne ja für die Mitglieder gedacht und sollte deren Auffindbarkeit im Netz erhöhen - sofern diese einer öffentlichen Suchanzeige in Suchmaschinen zugestimmt hatten.

Weblogger Johnny Haeusler ist trotzdem verärgert. Gegenüber dem "Handelsblatt" kündigte er rechtliche Schritte an: "Ich finde diese Art der Verwendung meines Namens rufschädigend", so seine Begründung. Laut "Handelsblatt" sind seine Erfolgsaussichten nicht schlecht. Zwar fordert Facebook in seinen AGB von allen Nutzern die weitgehende Abtretung aller Nutzungsrechte. Doch seien die deutschsprachigen AGB "so desaströs, das Juristen zweifeln, ob sie überhaupt gültig sind: Teile sind nur in Englisch verfügbar, an einigen Stellen bricht der Text einfach ab, ein korrektes Impressum ist nicht vorhanden."

Das könnte Sie auch interessieren