INTERNET WORLD Logo Abo
dm-Filiale in Salzburg
Sonstiges 05.11.2013
Sonstiges 05.11.2013

Ausnahme oder Pilotprojekt? dm startet E-Commerce in Österreich

dm-Filiale in Salzburg

dm-Filiale in Salzburg

dm steigt in Österreich in den E-Commerce ein und eröffnet einen eigenen Online-Shop. Ob es sich dabei um eine Ausnahme oder ein Pilotprojekt handelt, wird sich zeigen. In Deutschland hatte die Drogeriemarktkette eine Vertriebskooperation mit Amazon im Sommer beendet.

Die Drogeriemarktkette dm hatte ihre 2011 gestartete Kooperation mit dem Online-Händler Amazon im Jui 2013 eingestellt. Der Grund: "Die Entwicklung der Absatz- und Umsatzzahlen bei Amazon zeigt uns, dass drogistische Produkte offenbar nach wie vor bevorzugt im stationären Einzelhandel gekauft werden", so dm-Chef Erich Harsch.

Für Österreich gilt das offenbar nicht: Unter meindm.at hat dm einen eigenen Online-Shop eröffnet, der 5.000 Artikel aus den Bereichen Schönheit, Gesundheit, Haushalt sowie Babypflege bietet. Die Versandkosten betragen 3,95 Euro, ab einem Bestellwert von 45 Euro wird gratis geliefert. Eine Zustellung ins Ausland ist nicht möglich. 

Ein großes Umsatzwachstum erwartet sich die Drogeriemarktkette vom Online-Geschäft derzeit nicht, berichtet news.at: "Auch wenn die große Mehrheit ihren Einkauf weiterhin in unseren stationären Läden tätigen wird, wollen wir unser Angebot im Sinn einer Serviceleistung auch online zugänglich machen", wird Harald Bauer, dm-Geschäftsführer für Marketing und Einkauf, zitiert.

Lange Zeit hatte der Drogeriemarkt den Einstieg in den E-Commerce konsequent abgelehnt. Im Sommer vergangenen Jahres gab es allerdings Überlegungen, den Webshop des ehemaligen Konkurrenten Schlecker aufzukaufen, um so den Einstieg in den Online-Handel zu schaffen. dm übernahm den Online-Shop dann doch nicht. Begründet wurde der Schritt mit dem niedrigen Wert der Warenkörbe.

Laut einer Bitkom-Statistik hat allerdings bereits jeder fünfte Internetnutzer in Deutschland schon einmal Drogerieartikel im Web bestellt. Besonders die Altersgruppen der 30- bis 49-Jährigen und der 50- bis 64-Jährigen kaufen sich Deo und Co im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren