INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 03.03.2008
Sonstiges 03.03.2008

Cebit 2008: Bitkom meldet Wachstumsdelle

Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer

Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer

Im Jahr 2008 wird die Informations- und Telekommunikationsbranche insgesamt nur um 1,6 Prozent wachsen. Ab 2009 soll es wieder besser werden.

Die Branche der Informations- und Telekommunikationsindustrie hat in Deutschland 2007 unerwartet stark zugelegt, das gab August-Wilhelm Scheer, Präsident des ITK-Branchenverbandes Bitkom heute in Hannover bekannt. Nach Bitkom-Messungen legte der gesamte Sektor im abgelaufenen Jahr um 2,0 Prozent zu, der Bitkom war von weniger ausgegangen. Für 2008 prognostiziert der Verband ein Wachstum von nur 1,6 Prozent, ab 2009 erwartet der Bitkom wieder 2,0 Prozent.

Treiber des Wachstums waren die Software- und Service-Unternehmen, während der Telekommunikationssektor Verluste hinnehmen musste. Zwar gab es ein Mengenwachstum zu verzeichnen, allerdings sorgten fallende Preise für eine insgesamt negative Tendenz.

Trotz Arbeitsplatzverlusten in den Bereichen Telekommunikation und Consumer Electronics arbeiten heute etwas mehr Menschen im ITK-Bereich als im Vorjahr. Insgesamt beschäftigt die ITK-Branche derzeit 815.900 Mitarbeiter - rund 3.500 mehr als vor einem Jahr.

Bitkom-Präsident Scheer wiederholte seine Forderung nach einer Bildungs- und Investitionsoffensive in Deutschland. "Im Bereich Ingenieursausbildung sind wir in Europa so ziemlich an letzter Stelle, obwohl Deutschland als Ingenieurland gilt."

Das könnte Sie auch interessieren