INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 19.05.2008
Sonstiges 19.05.2008

Ask.com will Informationen aus einer Hand bieten

Die Online-Suchmaschine erweitert ihren Service um eine Enzyklopädie, ein Wörterbuch und einen Thesaurus.

Der Google-Herausforderer Ask.com hat die Qualität seiner Suchanfragen recherchiert. Das Ergebnis: 30 Prozent beschäftigen sich mit Fragen, die von einer Online-Enzyklopädie beantwortet könnten. Und "Dictionary" war das am zweithäufigsten gesuchte Wort auf dem Portal. Das brachte den Suchmaschinenbetreiber auf eine Idee. In Zukunft will Ask.com seinen Nutzern alle Nachschlagemöglichkeiten aus einer Hand bieten. Der Dienst wird um eine Enzyklopädie, ein Wörterbuch und einen Thesaurus ergänzt. Entsprechendes Knowhow kaufte Betreiber InterActiveCorp. für eine kolportierte Summe von 100.000.000 Dollar zu - in Form der Portale Dicitionary.com, Thesaurus.com und Reference.com des Unternehmens Lexico. Nach eigenen Angaben hatte Lexico in den USA im Monat März 2008 etwa 15,6 Millionen Besucher. Durch den Zukauf kommt das Ask-Netzwerk laut weltweit auf monatlich 145 Millionen Besucher (Unique User), dies ist ein Zuwachs von elf Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren