INTERNET WORLD Logo Abo
Mann bricht Essen an die Haustür
Sonstiges 20.11.2017
Sonstiges 20.11.2017

Finanzierungsrunde Deliveroo sammelt 480 Millionen US-Dollar ein

Deliveroo
Deliveroo

Der Essens-Lieferdienst Deliveroo hat in einer Finanzierungsrunde frisches Kapital eingesammelt. Insgesamt kamen von mehreren Investoren satte 480 Millionen US-Dollar zusammen. Damit wird das Unternehmen mit etwa zwei Milliarden US-Dollar bewertet.

Bereits im September kündigte der Londoner-Essens-Lieferdienst Deliveroo an, in einer neuen Finanzierungsrunde 385 Millionen US-Dollar einnehmen zu wollen. Nun sollen weitere 98 Millionen US-Dollar hinzukommen und somit rund 480 Millionen Euro in die Kassen von Deliveroo fließen. Damit wird das Unternehmen nun mit etwa zwei Milliarden US-Dollar bewertet, berichtet Techcrunch.

Die Runde wird dabei von Rowe Price Associates und Fidelity Management & Research Company angeführt. Des Weiteren sollen DST Global, General Catalyst, Index Ventures und Accel Partners sowie weitere private Investoren beteiligt sein.

Expansionpläne von Deliveroo

Das frische Kapital kann Deliveroo zurzeit sehr gut gebrauchen. Der Lieferdienst will in den kommenden Wochen in mehr als 200 Städten an den Start gehen.

"Das neue Investment wird Deliveroo dabei helfen in UK und in der Welt weiter zu expandieren. Das alles ist der harten Arbeit unserer Fahrer, den großartigen Restaurants mit denen wir zusammenarbeiten und unseren tollen Kunden zu verdanken", sagt Will Shu, Gründer und CEO von Deliveroo.

Neben der Lieferung von Essen setzt Deliveroo vermehrt auf andere Geschäftsmodelle, um seinem Kunden einen umfassenden Service bietet zu können. Beispielsweise können sich Kunden von Deliveroo auch Küchen einbauen lassen, weitere Dienstleistungen sollen folgen.
 

Das könnte Sie auch interessieren