INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 08.12.2008
Sonstiges 08.12.2008

Kernpunkt optimiert den Club der guten Hoffnung

Der Kölner Internetdienstleister Kernpunkt hat in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Katholischen Missionswerk „Missio“ den Internetauftritt „Club der guten Hoffnung“ realisiert.

Das in München und Aachen vertretene Missionswerk Missio hat zusammen mit evangelischen Hilfswerken vorbereitend auf die Fußballweltmeisterschaft 2010 das Projekt „Club der guten Hoffnung“ ins Leben gerufen. Gemeinsam mit dem Institut der Salesianer in Kapstadt und anderen Partnern werden soziale Projekte gegen Jugendgewalt in Südafrika unterstützt. Zudem fördert die Aktion den Austausch zwischen Jugendlichen in Deutschland und Südafrika.
Die Website http://www.club-der-guten-hoffnung.de/ informiert über Gewalt in Südafrika, die unterstützten Projekte, thematisch bezogene Fußballturniere, über die Mitmachaktionen für Jugendliche und offeriert diverse Fan-Artikel im Club-eigenen Fan-Shop. Darüberhinaus wird die Kommunikation zwischen den Kulturen mit Hilfe einer Club Community gefördert, die das IT-Unternehmen IBM Deutschland als Partner und Sponsor umsetzt. Weitere Kooperationspartner wie zum Beispiel Mission Eine Welt, das evangelisch-lutherische Missionswerk Niedersachsen und das Evangelische Missionswerk Deutschland tragen diese bundesweite Kampagne, die bis zur Fußball-WM mit zahlreichen Aktivitäten und Maßnahmen sowohl im Internet als auch im realen Leben zum Mitmachen anregt.
Für die technische Umsetzung der Website nutzt Kernpunkt das Content-Management-System First Spirit der Dortmunder E-Spirit.

Das könnte Sie auch interessieren