INTERNET WORLD Logo Abo
Firefox und IE7 teilen sich den Browsermarkt
Sonstiges 02.04.2009
Sonstiges 02.04.2009

Firefox und IE7 teilen sich den Browsermarkt

Die meisten Internetsurfer nutzen Microsofts Internet Explorer 7 auf dem Betriebssystem Windows XP bei einer Bildschirmauflösung von 1024x768 Bildpunkten und akzeptieren 3rd-Party-Cookies, stellt Webtrekk in einer Studie fest.

Die Webcontrolling-Experten von Webtrekk ermittelten in ihrer neuesten Studie zur Verwendung von Bildschirmauflösungen, Betriebssystemen und Browsern, dass der Internet Explorer 7 und Mozillas Firefox auch im ersten Quartal 2009 mit Abstand am häufigsten eingesetzt werden. Der Internet Explorer 7 hat einen Marktanteil von 37,40 Prozent, Mozillas Firefox kommt auf 36,26 Prozent. Apples Safari hält konstante vier Prozent Marktanteil, ermittelte Webtrekk. Googles Browser Chrome liegt weiterhin abgeschlagen bei 0,42 Prozent. Im dritten Quartal 2008 erreichte er 0,34 Prozent. Die Tendenz von Microsofts Neuling, IE8, zeigt wohl auch wegen des automatischen Updates nach oben. Der Browser, der erst am 19. März erschien, kommt bereits auf 0,75 Prozent.

Bei den Betriebssystemen liegt Microsofts Windows XP noch unangefochten an der Spitze, verliert allerdings allmählich an Nutzern, die stattdessen auf Vista umsteigen. Im dritten Quartal 2007 erreichte XP noch 77,38 Prozent. Ein Jahr später lag der Anteil bei 71,19 Prozent. Im ersten Quartal fiel die Zahl der Nutzer wiederum um knapp fünf Prozent auf nun mehr 66,36 Prozent. Die Zahl der Mac-User steigt durch die große Popularität der Apple Notebooks auf knapp sechs Prozent. Andere Betriebssyteme wie Linux listet die Studie nicht einzeln auf, da sie zusammen nur etwa fünf Prozent erreichen.

Der Studie zufolge gewinnt die Notebook-Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten an Anteilen. Aktuell nutzen 21,9 Prozent diese Auflösung. Der frühere Standard 1024 x 768 Pixel nimmt allmählich ab (gegenüber dem Vorquartal -2,05 Prozent), liegt aber mit 29,74 Prozent immer noch an der Spitze. Fast alle User akzeptieren 3rd-Party-Cookies (93,22 Prozent). Der Prozentsatz sank nur minimal.

Seit 2005 analysiert Webtrekk die Nutzer deren technische Ausstattung auf seinen Kundenwebsites und bereitet die Ergebnisse je in einer Quartalsstudie auf. Die Untersuchung berücksichtigt dabei 105 Millionen Nutzer von Webseiten aus den Themenkreisen Bau, Elektro, Food & Beverage, Mode, Musik, Spielwaren, Tourismus und Wissenschaft.

Das könnte Sie auch interessieren