INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 09.07.2014
Sonstiges 09.07.2014

Konkurrenz zu Google Maps Apple bringt eigene Karten ins Web

Shutterstock.com/bloomua
Shutterstock.com/bloomua

Apple setzt eigenes Kartenmaterial  jetzt auch in der Web-App "Find My iPhone" ein - und verzichtet damit auf die Nutzung von Google Maps.

Vor zwei Jahren ersetzte Apple in iOS 6 Google Maps durch eigene Karten. Das Material, das damals noch angesichts einiger Fehler auf laute Kritik stieß, ist mittlerweile perfektioniert worden, und so startet Apple jetzt seinen iPhone-Lokalisierungsdienst "Find My iPhone" im Web mit den eigenen Karten. Diese werden Schritt für Schritt eingeführt, berichtet 9to5mac.

In der Find-My-iPhone-Web-App war das Google-Kartenmaterial noch online, während auf verschiedenen mobilen Geräten die Handy-Lokalisierungs-App bereits mit Apples eigenen Karten oder Partnermaterial funktionierte. Zu den Daten-Partnern gehört unter anderem auch Navi-Hersteller TomTom.

Im Jahr 2012 hatte Apple erstmals bei seinem Betriebssystem iOS 6 einen Vorstoß gewagt, sich von Google Maps zu lösen. Dieser ging jedoch eindeutig nach hinten los: Die mangelhafte Kartenqualität gab Anlass zu Hohn und Spott, die Polizei warnte und CEO Tim Cook musste sich öffentlich entschuldigen.

Das könnte Sie auch interessieren