INTERNET WORLD Business Logo Abo
Kopf zusammengesetzt aus Wörtern
Sonstiges 01.06.2015
Sonstiges 01.06.2015

Zuwachs Agof internet facts: sechs neue Vermarkter

Die Agof bekommt sechs neue Vermarkter

Fotolia.de/XtravaganT

Die Agof bekommt sechs neue Vermarkter

Fotolia.de/XtravaganT

Die Agof internet facts bekommen sechs neue Vermarkter. Neu dabei sind unter anderem sindevania, Delta Advertising und K&K.

Der Agof, Arbeitsgemeinschaft Online Forschung, haben sich seit Herbst 2014 sechs neue Vermarkter angeschlossen: evania, Delta Advertising, K&K, Govi Verlag, Triad Retail Media UK Limited sowie virtualnights:media ltd. Damit sind aktuell 54 Vermarkter an den internet facts als Studienteilnehmer beteiligt.

Bereits im vergangenen Jahr hat sich die evania mit ihrem Online-Routenplaner Routenplaner24 für eine Ausweisung in der internet facts entschieden, gefolgt von der Delta Advertising. Diese hat insgesamt 15 Angebote rund um die Themenfelder Computer, Hard- und Software, Mobile und Digitalfotografie zur Messung angemeldet, unter anderem AppDated, Digitalkamera.de oder das Schwestermagazin der INTERNET WOLRD Business: com-magazin. Ebenso hat auch die K&K mit HiFi-Forum.de, einer Community für Unterhaltungselektronik, die internet facts lizenziert.

Seit Anfang des Jahres wird außerdem der Govi Verlag mit seinem Gesundheitsportal Aponet.de und dem Online-Auftritt der Pharmazeutischen Zeitung in der internet facts ausgewiesen.

Aufgabe und Zweck der Agof ist es, unabhängig von Individualinteressen für Transparenz und Standards in der Online-Werbeträgerforschung zu sorgen.

Seit Mai hat die Agof einen neuen Vorstandsvorsitzenden: Björn Kaspring trat die Nachfolge von Matthias Wahl an, der auf eigenen Wunsch zurückgetreten ist.

Das könnte Sie auch interessieren