Twitter hat die Suche überarbeitet 03.06.2011, 12:13 Uhr

Ergebnisse in Bildern

Twitter setzt auf Fotos: In der neuen Version seiner Suche zeigt der Kurzmitteilungsdienst auch Bilder als Ergebnisse. Auch für den eigenen Foto-Weiterleitungsservice ist ein Partner gefunden.
Twitter integriert Fotoweiterleitung
Die Twitter-Suche wurde völlig überarbeitet und wirft unter den Ergebnissen auch mit dem Suchwort verwandte Bilder und Videos aus. Damit will Twitter seine Suche relevanter machen, so Mitgründer Jack Dorsey im Twitter-Blog. Auch die Trending Topics werden ab sofort mit Fotos illustriert.
Das Weiterleiten von Fotos wird ebenfalls einfacher werden: In den nächsten Wochen wird der Foto-Sharing-Dienst eingeführt, mit Hilfe dessen Bilder direkt über twitter.com an die Kurzmitteilungen angehängt werden können. Als Partner für die Fotospeicherung konnte Twitter das Portal Photobucket gewinnen.
Auch Smartphone-Nutzer können bald das neue Weiterleitungsfeature anwenden. Twitter befindet sich nach eigener Aussage bereits in Verhandlungen mit Mobilfunkanbietern zum Teilen von Fotos via MMS.
Der neue Foto-Sharing-Service bedeutet schlechte Nachrichten für Drittanbieter. Clients wie Twitpic oder Yfrog hatten bisher die "Fotolücke" auf dem Kurzmitteilungsdienst abgedeckt. Die kurz bevorstehende Einführung eines eigenen Twitter-Fotodienstes war bereits vor wenigen Tagen bekannt geworden. Auch andere Drittapplikationen will Twitter mit eigenen Entwicklungen angreifen. So legte sich das Unternehmen erst kürzlich den Social-Media-Client Tweetdeck zu.



Das könnte Sie auch interessieren