Neues Werbeformat im Test 26.04.2018, 11:19 Uhr

Ads ohne Überspringen bei Snapchat?

Wer snap-chatten will, muss Werbung gucken. Snapchat will bei seinem speziell produzierten Video-Content Werbespots einblenden, die von den Nutzern nicht weggeklickt werden können.
(Quelle: shutterstock.com/ Ink Drop )
In das Geschäft mit Werbung ist Snapchat recht spät eingestiegen, doch die Monetarisierung des Dienstes läuft stetig voran. Aktuell ist nun ein Test geplant, der erproben soll, wie viel Werbung die Snapchat-Nutzer hinnehmen: Sechs Sekunden lange Anzeigen sollen in den Snapchat Shows eingeblendet werden, das heißt also auf professionell erstellten Inhalten von Partnern wie BBC, HBO und anderen Medienunternehmen. Die Anzeigen lassen sich dabei nicht von den Nutzern überspringen, sondern müssen zu Ende geschaut werden, bevor die Videos eingeblendet werden.
Von Nutzern eingestellte Videoinhalte seien von dem Werbetest nicht betroffen, so Mashable . Die Testphase soll bereits Mitte Mai 2018 beginnen.
Videowerbung ist bei Snapchat nichts Neues: Seit Juli 2017 gibt es in der Video-App bereits ein SB-Tool, das Advertisern das Erstellen von Videokampagnen leichter macht. Eine Schnittstelle für das Kaufen von Werbeplätzen hatte Snapchat schon im Juni 2017 eingerichtet.



Das könnte Sie auch interessieren