200 Millionen User weltweit 14.09.2017, 16:00 Uhr

Deutsche User treiben Pinterest-Wachstum voran

Die Hürde ist geknackt: Dank eines Anstiegs der Nutzerzahlen um fast 40 Prozent innerhalb eines Jahres hat Pinterest nun 200 Millionen monatlich aktive User. Besonders stark konnte die virtuelle Pinnwand dabei in Deutschland zulegen.
(Quelle: shutterstock.com/I AM NIKOM )
Am heutigen Donnerstag veröffentlichte das Social Network nicht nur aktuelle User-Zahlen, Pinterest nimmt die positive Entwicklung auch gleich zum Anlass, um die Testphase für Pinnwand-Ordner einzuläuten. Dieses Feature haben sich die Nutzer des Fotonetzwerks offenbar besonders häufig gewünscht.
Weltweit sind mittlerweile 200 Millionen User der App monatlich aktiv. Das entspricht einem Anstieg um fast 40 Prozent innerhalb des letzten Jahres. Nach eigener Angabe hat der US-Konzern diesen Meilenstein "2,5 Mal schneller erreicht als die ersten 100 Millionen" User. Zum Erfolg beigetragen hat darüber hinaus nicht zuletzt die Expansion in weitere Märkte weltweit. Mehr als 75 Prozent der Anmeldungen kommen von außerhalb der USA, ebenso wie mittlerweile 50 Prozent der Nutzer. Und: Anmeldungen männlicher Nutzer wachsen dreimal schneller als die Anmeldungen weiblicher Nutzer, so ist die Zahl der monatlich aktiven männlichen User ist im letzten Jahr um mehr als 50 Prozent gestiegen.

Pinterest boomt in Deutschland

Deutschland zählt dabei zu den Wachstumstreibern - mit einem Zuwachs um 72 Prozent. Jeden Tag merken sich Nutzer in Deutschland 3,2 Millionen Ideen auf ihren Pinnwänden. Das ist ein Anstieg von mehr als 45 Prozent in den letzten zwölf Monaten. Die Zahl der monatlichen Suchanfragen in Deutschland hat sich mit 93 Prozent Anstieg in den letzten zwölf Monaten fast verdoppelt.
Auch international können sich die Zahlen sehen lassen: Das Engagement bleibt weiterhin stark mit einem Anstieg der Impressions um 50 Prozent im letzten Jahr. Die Suche auf Pinterest wächst weiter, insbesondere auf mobilen Endgeräten, von denen fast 85 Prozent der Suchanfragen getätigt werden. Das ist ein Anstieg von 45 Prozent innerhalb eines Jahres. Außerhalb der USA sind die Suchanfragen sogar um 75 Prozent gestiegen.
Mit Blick auf die nächsten 100 Millionen Pinner reagiert Pinterest auf das Feedback und die Wünsche der Nutzer. Am 14. September startet die Testphase für die Funktion "Pinnwand-Ordner", die es den Pinnern ermöglicht, die Ideen noch einfacher zu organisieren und zu sortieren. Wenn sie zum Beispiel eine Pinnwand zu Herbstmode haben, können sie diese nochmal unterteilen in Abschnitte wie Schuhe, Mäntel oder Shirts.
Pinterest wird dank neuer Features wie "Lens" oder "Shop the Look", die die Nutzern des Fotonetzwerks Kaufentscheidungen erleichtern sollen, auch für Marken immer attraktiver. Philipp Thurmann, Gründer und Geschäftsführer Strategie der Berliner Social-Media-Agentur Buddybrand, erklärt, warum das so ist.



Das könnte Sie auch interessieren