Bezahlte Blog-Empfehlungen fürs Smartphone 03.12.2013, 13:49 Uhr

Tumblr bringt mehr Werbung auf Apps

Seit einigen Monaten monetarisiert sich Tumblr über Werbung. Nun kommen Anzeigen auch in Form von sogenannten "Trending Blogs" auf die mobilen Apps.
Tumblr bringt Werbung auf Apps
Bei Tumblr blinkt das Dollarzeichen immer schneller: Die Micro-Blogging-Plattform weitet ihr Werbeangebot aus und zeigt künftig auch auf ihren mobilen Apps Werbeeinblendungen in Form von so genannten "Trending Blogs" an. Derzeit sind diese noch unter dem Tabellenreiter "Explore" abgelegt. Doch bald können Unternehmen dafür bezahlen, ihre Blogs gegen Geld unter den "angesagten" anzeigen zu lassen, berichtet .
Als erste gesponserte Trendblogs konnte Tumblr eine Reihe von namhaften Werbekunden gewinnen, darunter Calvin Klein, Sony Pictures und Fox. Die Werbeeinblendungen werden wie andere auch mit einem kleinen Dollarzeichen gekennzeichnet, das neben dem Follow-Button steht. Die Betaversion des neuen Werbeformats soll noch im Dezember 2013 herauskommen. Ab Januar 2014 sollen die Trending Blogs dann allen Werbekunden zur Verfügung stehen.
Mobile Werbung hatte Tumblr im April 2013 gestartet. Das Unternehmen hatte sich vorgenommen, noch innerhalb des Jahres 2013 profitabel zu werden.



Das könnte Sie auch interessieren