Ausweitung der Bezahloptionen 08.12.2016, 11:30 Uhr

Kommt Facebook Messenger Pay nach Europa?

Interessante Neuigkeiten von Facebook: Das Unternehmen hat kürzlich eine Lizenz für elektronische Finanztransaktionen erworben. Ein Signal für die Ausweitung des Messenger Pay-Dienstes nach Europa?
(Quelle: shutterstock.com/OlegDoroshin)
Von Facebook gibt es bisher noch keine offizielle Verlautbarung, aber findige Internetbeobachter haben jetzt Hinweise gefunden, dass Facebook an der Ausweitung seiner Bezahloptionen arbeiten könnte. Nach Informationen von Techcrunch hat Facebook vor wenigen Wochen eine Lizenz erworben, die das Durchführen von Bezahltransaktionen erlaubt. 
Die entsprechende Genehmigung wurde von der irischen Zentralbank erteilt. In Irland befindet sich Facebooks europäische Firmenzentrale. Dank der Mitgliedschaft Irlands in der Europäischen Union dürfte die Finanzlizenz dementsprechend auch in den anderen 27 Mitgliedsstaaten der EU Gültigkeit haben.
Die Lizenz erlaubt unter anderem das Anbieten von Bezahldiensten und Finanztransaktionen. Dementsprechend liegt der Schluss nahe, dass Facebook seine bisherigen Finanzangebote nun auch nach Europa bringen könnte: Über den Messenger Pay-Dienst können beispielsweise Nutzer untereinander Geld verschicken. In den USA gibt es die Transferoption zwischen Freunden bereits seit März 2015.



Das könnte Sie auch interessieren