Das waren die Highlights, das werden die Trends

"Der Trubel um Youtube Original-Channels ist überzogen"

Thomas Port, Geschäftsführer SevenOne Media, auf die Frage:
Was ist derzeit total überwertet?
"Der Trubel, der um die YouTube Original-Channels veranstaltet wird, ist einfach nicht nachvollziehbar. Da wird ein Thema schnell gehypt, aber nicht nachhaltig umgesetzt. Fakt ist doch, dass YouTube 60 bis 70 Prozent der Original-Channels nach einem Jahr schon wieder einstellt und sich viele Kanalbetreiber über die mangelnde Unterstützung durch YouTube beklagen. Erfolgsgeschichten sehen anders aus."
Weiter zu:
  • Matthias Berger (Berger Baader Hermes): "Pinterest und Instagram erfanden Usability neu"
  • Thomas Port (SevenOne Media): "Der Trubel um Youtube Original-Channels ist überzogen"
  • Jörg Meyer (Zattoo): "Großen Respekt für die Red Bull Stratos Mission"
  • André Gebel (Coma): "Die Budgets werden stärker von Online Klassik in Social Media geshiftet"
  • Stephan Horvath (Draftfcb München): "Social Media ist endlich in den Unternehmen angekommen"
  • Conrad Caine (Conrad Caine GmbH): "2013 bringt eine Entzauberung von Social Media"
  • Olaf Kroll (Unruly): "2012 wurde Social Video Advertising in Deutschland zur festen Größe"



Das könnte Sie auch interessieren