Crawler findet 170 Millionen Datensätze auf Facebook 28.07.2010, 14:30 Uhr

Frei zugängliche Profilinformationen

Der Hacker Ron Bowes hat einen Crawler geschrieben, der die öffentlichen zugänglichen Profilinformationen von Facebook-Usern ausliest. Damit konnte er die Namen und Webadressen der Profile von 170 Millionen Nutzern herausfinden.
Crawler findet 170 Millionen Datensätze auf Facebook
Facebook bietet in seinen Privatsphäreeinstellungen eine Option an, mit der Nutzer ihr Profil in einer beschränkten Form für alle Internetnutzer und die Suchmaschinen zugänglich machen können. Mehr als der Name und die Webadresse des Facebook-Profils werden dort jedoch nicht Preis gegeben. Über einen Crawler konnte Bowes, einem Bericht von heise zufolge, genau diese Adressen auslesen. Es handelt sich dabei jedoch keineswegs um einen Sicherheitsbug des Netzwerks, sondern um eine reguläre Funktion.
Allerdings könnte ein anderer Crawler ausgehend von den bei dieser Aktion gesammelten Informationen die jeweiligen Profile der Nutzer auswerten und auf diese Weise auch an die Informationen von Freunden der User herankommen. Der Hacker hat die erfassten Daten aufbereitet und stellt sie zusammen mit dem Crawler zum Download bereit.


Das könnte Sie auch interessieren