Spezielles Entwickler-Team 02.01.2018, 12:31 Uhr

Facebook bietet Unternehmen Unterstützung für Werbelösungen

Mit einem designierten Team unterstützt Facebook Advertiser bei ihren Werbebemühungen. Das 100-köpfige Solutions-Engineering-Team entwickelt Tools und Infrastrukturen.
(Quelle: shutterstock.com/focal point )
Facebook entwickelt nicht nur für sich selbst, sondern hilft auch seinen Advertisern bei der Bewältigung der Herausforderungen, die das mobile Advertising mit sich bringt. Seit 2010 unterhält das Unternehmen ein spezielles Entwickler-Team, das sich der Herausforderungen annimmt, vor denen Werbekunden auf Facebook stehen. Mit dem Erfolg des mobilen Werbens wuchs auch das Team, berichtet Techcrunch.
Ursprünglich mit einer kleinen Gruppe von Entwicklern gestartet, umfasst das Solutions-Engineering-Team  mittlerweile mehr als 100 Mitglieder. Der Fokus des Teams liegt dabei auf der Entwicklung von Technologien und Infrastruktur, die externen Unternehmen das Durchführen ihrer Kampagnen auf Facebook erleichtern sollen - und geht damit über einfachen Support hinaus. Denn auch Lösungen, die sich an die Facebook-Schnittstellen anschließen, werden dabei individuell entwickelt.
Laut Techcrunch wurden bisher Advertiser wie Michael Kors, die New York Times, Gilt oder Zynga auf diese Weise unterstützt, aber auch Werbetechnologieanbieter wie Smartly, Kenshoo, Marin Software, Adobe oder Social Code. Und das mit Erfolg: Laut Facebook erhöhen sich die Werbeausgaben der Kunden, die mit dem Solutions-Team zusammenarbeiten, im Durchschnitt um 100 Prozent.

Impulse für neue Werbeformate

Und nicht nur wegen der gestiegenen Werbeausgaben rentiert sich Facebooks Investition in ein Team, das sich der technischen Probleme seiner Kunden annimmt: Die technische Unterstützung einzelner Kunden habe beispielsweise auch Impulse für neue Werbeformate geliefert. So seien die so genannten Dynamic Ads aus einer Zusammenarbeit mit einem Hamburger Advertiser entstanden und schließlich als neues Werbeprodukt allen Werbekunden zugänglich gemacht worden.
Für das kommende Jahr will sich das Solutions-Engineering-Team unter anderem auf die Integration von maschinellem Lernen konzentrieren, um Werbekunden bessere Optimierungs-Werkzeuge an die Hand zu geben.
Die Dynamic Ads gibt es bereits seit Juli 2015 und sie wurden im vergangenen Herbst auch für den Einzelhandel ausgeweitet.



Das könnte Sie auch interessieren